Donnerstag, 31. Mai 2018

~Kinder und Handys~ *Und wie ich das so sehe*

Gleich vorneweg.... meine Kinder dürfen ein Handy haben, auch mein 7 jähriger. Jetzt bitte nicht gleich aufschreien und mich verpönen...

Von vornherein muss ich sagen, ich habe nix dagegen, wenn Kinder ein Handy oder eine Konsole haben. Wie bei allem im Leben finde ich, kommt es darauf an, wie man damit umgeht und wie man die (für das eigene Kind) richtigen Grenzen setzt.

Mein kleiner mit seinen grad eben erst 7 Jahren hat z.B nur ein Handy bekommen, um erreichbar zu sein. Er geht in die 1. Klasse und bei uns kam es nun schon mehrmals vor, dass ich vor Sorgen fast gestorben bin. Er hat ca. 15 Minuten Heimweg von der Schule und manchmal habe ich fast 60 Minuten auf ihn gewartet...da wird man irre...da fällt ihm unterwegs ein, er hat einen Hefter oder ein Heft vergessen, was er z.B. für die Hausaufgaben braucht und geht einfach wieder zurück in die Schule um es zu holen. Das weiß ich natürlich zu Hause nicht. Also hat er nun ein Prepaid Handy was er nach der Schule einschalten darf und kann sich melden, wenn es mal später wird. Das hat uns beiden echt sehr geholfen. Spiel durfte er sich eins aufs Handy laden...das darf er nun zu Hause ab und zu mal spielen, da reicht ein Spiel auch völlig zu, weil sonst zu Hause auch gern das Kindle Fire für Kids genutzt werden darf.

Anders sieht es da bei meinem 11 jährigen aus. Er BRAUCHT ein Handy und "Mama, ich brauche aber ein ORDENTLICHES" Handy :D Ähm ja ok....da kann man ja eigentlich nur alles falsch machen :D Es gab trotzdem nur ein Modell der eher unteren Preisklasse. Das Handy braucht er dann auch wirklich...und zwar um zu Hause mit seinen Freunden zu chatten, zu zocken oder einfach zum Youtube schauen. Achso...erreichbar sein.... NÖ !!!!! Wenn ich ihn mal erreichen MUSS....glaubt mir, keine Chance, da liegt das Handy immer zu Hause rum :D no way....da muss ich warten. Man hat es echt nicht einfach mit den lieben kleinen. Und wenn er aufm Sofa sitzt und denkt er kann nebenbei genüsslich essen und dann noch komplett im Handy vertieft ist und auf nix mehr reagiert...dann isses natürlich auch mal nen halben Tag weg, ist aber eher die Ausnahme.

ABER ich muss halt dazusagen, ich bin da nicht streng. Wenns mir zu bunt wird, schalt ich das Wlan halt einfach mal aus...aber oh, das fehlt mir ja dann plötzlich auch :D

Meine beiden Jungs gehen z.B mehrmals die Woche zum Fußballtraining, am Wochenende Punktspiele und Turniere, Laufwettkämpfe... und sie sind Top in der Schule und haben REALE!!!!! (und das finde ich nun wieder wichtig) Freunde. Sind viel draußen und sind einfach liebe und höfliche Jungs. Wenn es dann zwischendurch mal kurz oder eben auch mal paar Stunden an´s Handy oder die Konsole geht...SO WHAT...  Es gibt so viele andere Fälle, auch hier bei uns um die Ecke. Da gehen manchen Kinder gar nicht raus, sitzen 10 Stunden am Tag am Handy oder an der Konsole und essen 2 Tüten Gummibären... das geht für mich dann einfach nicht.

Macht euch also nicht verrückt wenn es heisst, "Oh nein" in dem Alter darf doch das Kind noch nicht vorm Internet sitzen und ein Handy haben...klar darf es das, ihr als Eltern achtet ja schließlich drauf wie oft und wie lange und ihr selbst wisst, was das beste für eure Kinder ist. Lasst die Kids einfach machen, die Zeiten haben sich  geändert und eure Kinder haben bestimmt noch andere Hobbys. Ich seh das absolut locker und JA man kann dabei durchaus auch etwas lernen...! Handys machen nicht dumm, sie gehören heut einfach dazu. So sehe ich das, akzeptiere aber auch andere Meinungen. Am Ende entscheidet sowieso jeder für sich, allerdings sollte sich da auch keiner in andere Meinungen einmischen und mit erhobenem Zeigefinger dastehen. Jeder entscheidet für sich selbst und jeder will das beste für seine Kinder, letztendlich egal, ob mit oder ohne Handy. Habt es fein ihr lieben.



 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Kommentare:

  1. Ist hier genauso, die Kleinen haben Handys und das auch ab der 1.Klasse. Wir sind da auch ganz relaxt und solange noch andere Sachen wichtig sind, wie Freunde und draussen sein, kein Problem.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde du hast da eine gesunde Einstellung zu diesem Thema und ein gutes Mittelmaß gefunden.
    Ich würde es vermutlich genauso handhaben, dennoch finde ich es schade, wie bereits Kinder von der Digitalisierung abhängig sind :/ ich war total schockiert als meine 1,5 jährige Nichte mein Handy geschnappt hat und wusste wie man es bedient. Sie hat sogar ein Selfie gemacht, inklusive "Selfie Lächeln", das war echt gruselig. Und das obwohl meine Schwester wirklich darauf achtet, dass sie beispielsweise noch nicht fern sieht usw
    Aber heutzutage geht's eben auch nicht ohne, damit die Kinder noch irgendwie mitkommen... Reine Laptop Klassen finde ich aber zb extrem bedenklich. Wenn Kinder die Handschrift nicht mehr beherrschen, wo soll das hinführen und was wenn alles mal zusammenbricht und niemand mehr schreiben kann? Ein schrecklicher Gedanke ...
    Liebe Grüße Kay
    www.twistheadcats.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gibt es tatsächlich reine Laptop Klassen? Das wusste ich gar nicht, das finde ich auch absolut nicht gut. Kinder sollen schließlich richtiges schreiben lernen, sonst fehlt meiner Meinung nach definitiv was im Leben. Sei lieb gegrüßt

      Löschen
  3. Ich finde das immer so krass, wenn die Mütter ihren Kindern, die noch im Kinderwagen oder auf der Schoß sitzen das Handy in die Hand geben zum Spielen. Muss das wirklich sein? Das ist definitiv noch zu früh. Ich kann mich noch erinnern wie wir aufgewachsen sind, damals Volkschule, auch wir kamen oft später heim oder waren nach der Schule noch zu Besuch bei Freunden, unsere Eltern haben sich bestimmt auch Sorgen gemacht, hoffentlich ;) Dennoch haben wir es alle überlebt. Natürlich kann ich deine Sorge bzgl. des Jüngsten auch verstehen und klar fühlt man sich sicherer, wenn man weiß, dass er dich oder du ihn jederzeit erreichen kannst. Ich glaube trotzdem, dass ich meinen Kindern so lange wie möglich ein Handy ersparen werde ... und wenn dann soll das erste Handy ein Nokia 3310 oder so sein und dann sage ich "So und erst wenn das Handy kaputt ist bekommst du ein Smartphone!" ...damit bin ich erstmal sicher ;) Alles Liebe und sprinzenminzige Grüße, Iris <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir aber auch recht, so ganz kleine im Kinderwagen usw mit Handy in der Hand, dass is Quatsch und das muss auch nicht sein, schließlich sollen ja kleine Kinder lernen zu spielen und sich kreativ und spielerisch weiterentwickeln....Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich denke man selbst ist das beste Vorbil für die Kinder. Man kann Handys, Pads und Laptops nicht mehr aus der Kindererziehung fern halten. Man kann den Kindern nur einen richtigen Umgang mit digitalen Medien zeigen.
    Lieben Gruss Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde ein gesundes Mittelmaß vollkommen okay. Mein ältester (8) hat nun auch seit 2 Monaten ein Handy. Aber auch nur damit wir ihn erreichen können oder er uns. Wie handhaben das mit dem Handy auch so, das er nur telefonieren SMS schreiben oder threema nutzen kann. Alles andere haben wir vom Handy verbannt und kann auch nicht heruntergeladen werden. Da hat sich mein Mann speziell drum gekümmert. Der kleine hat kein Handy und das dauert erstmal auch noch. LG Nadine

    AntwortenLöschen
  6. ich bin da ja auch ganz anders aufgewachsen ... das erste Handy hatte ich glaube ich mit 15 oder so ... und auch nur so ein einfaches Teil für Notrufe ;)

    eigtl. würde ich meinem eigenen Kind auch nur ungern ein Handy in die Hand geben bis es 12, 13 Jahre alt ist!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mein erstes Handy zur Klassenfahrt in der fünften bekommen. Das war vollkommen ok, auch wenn ich natürlich gerne schon früher eins gehabt hätte.
    Eine Zeit lang fand ich es schrecklich kleine Kinder mit Handys herumlaufen zu sehen, doch nachdem ich mal länger darüber nachgedacht habe ist mir aufgefallen, dass es eigentlich sogar gut und wichtig ist. Wie sollen Kinder lernen mit dem Medium, wasfür uns total wichtig ist, einen angemessenen Umgang zu haben, wenn sie es nicht benutzen dürfen?
    Liebe Grüße,
    Leni :)
    www.sinnessuche.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Anja,
    ich habe mein Handy zur Firmung bekommen und war darüber total happy.
    Ich finde Deine Einstellung super und würde mich ganz genauso dafür entscheiden wie Du es tust:)
    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei mir kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.