Sonntag, 22. November 2020

~Charles Zettel~ PILZE~ Anaconda Taschenführer~

                                                                       


Verlag: Anaconda

Seiten: 160

ISBN: 978-3-7306-0900-2

Preis Hardcover: 4,95 Euro

Kurzbeschreibung:

Der Anaconda Taschenführer Pilze ist der ideale Begleiter durch die heimische Welt der Schwämme und Schwammerl. Das praktische Bestimmungsbuch informiert in fachkundigen, übersichtlichen Steckbriefen über Aussehen, Standort, Erntezeit und Verzehrmethoden von 60 heimischen Pilzen. Jedes Porträt ist mit einer detaillierten Zeichnung versehen, sodass man den Pilz im Handumdrehen auf Feld und Flur wiedererkennen und Speisepilze von ihren giftigen Doppelgängern unterscheiden kann. Ein kleiner Rezeptteil rundet diesen ebenso handlichen wie informativen Naturführer ab.  


Meine Meinung:

Ich kann direkt sagen: Für uns der perfekte kleine Pilzratgeber!

So richtig im Pilzsuchfieber sind meine Familie und ich eigentlich erst seit 2-3 Jahren. Dafür jetzt aber sehr oft, eigentlich immer wenn Zeit ist und das richtige Klima für Pilze. Wir sind aber noch ziemlich unsicher und haben bisher nur Steinpilze, Butterpilze und Maronen mitgenommen. Einfach damit wir auf der sicheren Seite sind und giftige Pilze nicht mit ungiftigen verwechseln. Das wird sich nun ändern, denn dieses kleine, handliche Buch wird ab nun immer unser Begleiter sein. Es passt in jede Jackentasche und ist unheimlich informativ.

Die Illustrationen von Theodor Svarc sind dermaßen detailgetreu, absolut perfekt...so kann nichts schiefgehen. Es wird auf besondere Merkmale hingewiesen und was der Pilz vielleicht haben/nicht haben sollte, um Verwechslungen auszuschließen. Das Buch ist erstmal in die Kategorien essbar und nicht essbar eingeteilt. Bei den essbaren Pilzen gibt es dann noch die Einteilung essbar, schmackhaft und Delikatesse. Bei den giftigen Pilzen die Einteilung sehr giftig, hochgiftig und tödlich. Außerdem wird bei den essbaren Pilzen auch immer ein wenig Geschmack und Aroma beschrieben, so weiß man vielleicht schon vorher, ob man die zubereiteten Pilze mag, oder den jeweiligen Pilz lieber im Wald stehen lässt. 

Auch beschrieben wird, wo ungefähr man welchen Pilz finden kann. An welchen Bäumen, auf was für Wiesen, einfach auf welchem Grund welcher Pilz wächst. Für mich als Anfänger auch total interessant, so kann man sich doch ab und zu sinnloses Gesuche sparen, hatten wir schon sehr oft und sind mit leeren Händen nach Hause gekommen. 

Das perfekte Buch für jeden Pilzanfänger, aber auch für Pilzliebhaber und fortgeschrittenere Pilzsucher! 

 

  * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG      

 

~Verena Lugert~ Nervennahrung~

                                                                                                       


Verlag: ZS Verlag GmbH

Seiten: 192

ISBN-13: 978-3965840997

Preis: 19,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

 Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme. Es ist ein Feuerwerk der Sinne. Je besser die Speise, desto größer das Glücksgefühl. Das weiß auch Verena Lugert, Journalistin und Köchin mit einem Händchen für das Besondere. Sie besuchte die legendäre Cordon Bleu in London, hat bei Gordon Ramsay und Heston Blumenthal gearbeitet und dabei gelernt, geschmackliche Highlights zu kochen. Ihr Credo in der Küche: Gutes Essen macht nicht nur satt, sondern auch glücklich – es ist wahre Nervennahrung! Und so präsentiert sie uns in ihrer Spiegel-Online-Kolumne »Nervennahrung« ihre besonderen und vor allem einfachen Rezepte. Zu jedem Gericht erzählt sie Geschichten aus der Sterneküche oder zur Geschichte des Rezepts. Auf die Teller kommen marokkanisches Zitronenhähnchen, Fettuccine Alfredo, Risotto mit weißer Schokolade oder samtige Quarkklößchen in Mohnbutter.Über 40 Rezepte lassen schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen. So hilft uns Verena Lugert, die größte Herausforderung des Alltags zu meistern: Einfach zu kochen, aber trotzdem mit einer ordentlichen Portion Raffinesse.

 

Meine Meinung:

Ich kannte die Autorin von diesem Buch zuvor nicht. Sie stellt sich in diesem Buch ausführlich vor und ich mochte sie sofort. Eine ganz tolle und vor allem interessante Frau, die schon viel erlebt hat und das Kochen einfach liebt, die sogar schon für Gordon Ramsay gekocht hat. Das spiegelt sich auch in den Rezepten wieder. Es erwartet einen eine ganz tolle, bunte Mischung an Rezepten, keins wirklich extrem kompliziert oder mit Zutaten die man nur schwer bekommt. Ich habe auch die Erklärungen zu den jeweiligen Rezepten geliebt, z.B warum die Autorin es so gern zubereitet oder welchen Hintergrund das eine oder andere Rezept hat. Jedes Rezept besitzt seine eigene, kleine Geschichte, welche mit viel Liebe ins Detail erzählt wird. Habe ich so in der Art noch in keinem anderen Kochbuch gelesen.

Einige Gerichte kannte ich natürlich schon, aber mit nur wenigen anderen Zutaten und ein bisschen Raffinesse, schmecken diese gleich komplett anders und sooo gut. So ging es mir z.B. bei dem Münchner Schnitzel. Klar, wie man ein Schnitzel macht weiss eigentlich jeder, in der Art habe ich es aber noch nicht zubereitet und war sofort begeistert. Gibt es jetzt öfter. Jim´s Jamaican Jerk Chicken hat mich auch sofort überzeugt, nie wieder werde ich Hähnchenteile anders marinieren, total lecker! Von dem Jerk Chicken lasse ich euch auch gleich mal ein Foto da. 

Ich muss sagen, ich fand in diesem Buch aber wirklich alle Rezepte toll, da war keins dabei welches ich nicht essen würde. Vor allem die Vielfalt hat mich überzeugt. Von Maracuja Cevice, Paella bis hin zu Aufstrichen, Fleisch, Gemüse und Pastarezepten. Natürlich dürfen Süßspeisen auch nicht fehlen. Es ist für jeden etwas dabei. Ich werde als nächstes das Shakshuka Rezept nachkochen und freue mich auf viele Gerichte mehr, das Buch ist eine tolle Inspiration für mich. Ich kann dieses Kochbuch, in dem ganz tolle Geschichten und ganz viel Liebe und Arbeit stecken, wirklich jedem empfehlen!

 

 

                                                                        



* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

 

                                                                              

~Psychothriller~ Rebekah Stoke~ Das Stück~

                                                                              


Verlag: Independently published

Seiten: 407

ASIN:  B08JL213FB

Preis Taschenbuch: 11,50 Euro

Preis Kindle Edition: 0,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Er sammelt Stücke.Stücke von Frauen.Um das zurückzubekommen, was ihm genommen wurde.Im Versuch, ihre langjährige Beziehung mit Jake zu retten, stimmt Robyn Shaun einem Angelurlaub zu, der sie in ein einsames Cottage an einem See führt. Statt sich um sie zu kümmern, fährt Jake jedoch sein eigenes Programm und hegt schon bald nach ihrer Ankunft Zweifel gegen den Besitzer des Grundstücks, Brian Hammond.Robyn lernt den charmanten Mann kennen, der sie „Mädchen“ nennt und ihr das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein und missachtet Jakes Bedenken. Ihr ist auch egal, dass vor Kurzem eine Frau aus dem Ort spurlos verschwunden ist und Jake nicht der erste Gast ist, der glaubt, dass mit diesem Ort und diesem Mann etwas nicht stimmt.Sie glaubt es erst, als sie eine junge, malträtierte Frau, gefesselt im Bett des jungen Mannes findet und begreift, dass es für Jake und auch sie schon längst zu spät ist.Denn „das Mädchen“ hat das letzte Stück, das Brian Hammond in seiner Sammlung noch fehlt …

 

Meine Meinung:

Was für ein Buch! 

Der Einstieg in das Buch gelang mir absolut mühelos. Zuerst lernt der Leser Jake und Robyn kennen. Robyn erzählt von Jake seinem Seitensprung und schon sind die beiden auf dem Weg in das Cottage von Brian...

Auch Brian lernt man sofort kennen und ich war direkt von seinen Plänen und seinem Denken schockiert und gebannt. Er lässt immer ziemlich tief in seine Gedanken blicken und erzählt viel von seiner Vergangenheit. Genau darum geht es dann auch. Diese Geschichte ist ein Zusammenspiel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Nach und nach kommen immer mehr grausame Details ans Tageslicht. 

Da hier das Rätseln nach dem Täter wegfällt, kann man einfach wunderbar der Geschichte folgen, die für mich teilweise wirklich too much war. Absolut spannend, seelisch unendlich grausam und teilweise auch ein bisschen eklig. Da waren wirklich heftige Dinge am Start. Für mich als Thrillerfan ein kleiner Genuss, allerdings manchmal gaaanz leicht (für mich) übertrieben und an der Ekelgrenze. Gebannt hat mich allerdings Brian seine Geschichte sooo sehr und ich bin wirklich ins Grübeln gekommen. Schon heftig, was die Vergangenheit aus einem Menschen machen kann! Vor allem habe ich aber mit Robyn mitgefiebert und sie durch ihren heftigen Weg begleitet. Mit ihr ist so viel passiert, sie hat so viel erlebt, das war Spannung pur! Als dann endlich die erlösende Aufklärung, bzw. das Ende in Sicht war, dachte ich, dass sich alles bis ins letzte Detail geklärt hat. Dann kam der Epilog....und der hat mich umgehauen...!!!! Ein muss für Thrillerfans, die ein bisschen was vertragen können  :) 

 

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

~Roman~ Lilly Bernstein~ Trümmermädchen~

                                                                                           

Verlag: Ullstein Buchverlage

Seiten: 512

ISBN: 9783548063416

Preis Taschenbuch: 10,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Eine zerstörte Bäckerei in einer zerbombten Stadt. Ein eisiger Winter, der tausende Opfer fordert. Und mittendrin zwei Frauen, die ums Überleben kämpfen, um die Liebe und die Erfüllung ihres Traums

Köln, 1941. Anna wächst bei ihrer Tante Marie und ihrem Onkel Matthias auf, einem Bäckerehepaar. Das Mädchen liebt die Backstube über alles, besonders den großen Ofen aus Vulkanstein. Doch mit dem Krieg kommt das Unglück: Matthias wird eingezogen und die Bäckerei bei Luftangriffen zerstört. Während Köln in Trümmern liegt und vom kältesten Winter des Jahrhunderts heimgesucht wird, schließt Anna sich in ihrer Not einer Schwarzmarktbande an und steigt zur gewieftesten Kohlediebin der Stadt auf. Als sie am wenigsten damit rechnet, verliebt sie sich – eine verbotene Liebe mit gefährlichen Folgen. Von Kälte, Hunger und Neidern bedroht, halten Anna und ihre Tante verzweifelt an dem Traum fest, die Bäckerei wiederaufzubauen. Und an der Hoffnung, dass die Männer, die sie lieben, irgendwann zu ihnen zurückkehren.

 

Meine Meinung:

Den Leser erwartet von der ersten Seite an, eine ganz berührende Geschichte. Anna und ihre Familie sind geradlinige Menschen und lieben ihre Backstube und ihre Kundschaft. 

Ich war sofort von der Familie fasziniert und konnte mich richtig in ihre kleine Bäckerei hineinversetzen. Allerdings zeigt der Krieg auch dieser Familie und ihren Mitmenschen sein grausames Gesicht. Annas Onkel muss in den Krieg ziehen, verrät Anna vorher noch ein großes Geheimnis. Nun ist Marie mit Anna alleine und versucht alles, um keinen ihrer Kunden hungern zu lassen und einfach weiter den Betrieb am Laufen zu halten...

Mehr möchte ich zur Handlung gar nicht mehr sagen, aber es passiert so unendlich viel. Ich habe jede Seite verschlungen und war gleichermaßen traurig, schockiert und ziemlich wütend. Anna und Marie wurden so oft enttäuscht und verraten, allerdings zeigt sich immer irgendwo auch ein kleiner Hoffnungsschimmer. Ich hatte meine Emotionen beim lesen eigentlich die ganze Zeit im Griff, allerdings kam dann das Ende...

Ich habe schon einige ähnliche Bücher gelesen, aber so seelisch zusammengebrochen bei den letzten Seiten bin ich bei noch keinem einzigen. Das war unglaublich, ich habe so mitgefühlt, als hätte ich direkt daneben gestanden. Ob im positiven oder im negativen Seinn möchte ich offen lassen. Wer Romane liebt, welche von der Kriegszeit handeln, der MUSS dieses Buch lesen!

 

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

 

Sonntag, 15. November 2020

~HERZENSREZI *1~

Hey ihr lieben, die Idee ist mir gestern Abend im Bett gekommen, als meine liebe Freundin Tanja so unendlich begeistert von ihrem Buch geschwärmt hat.

Ich möchte euch in unregelmäßigen Abständen hier Bücher, bzw. Rezensionen vorstellen die mich emotional berühren und mitreißen. Rezis, die einfach aus dem Herzen gekommen sind. 

Heute starte ich mit "Nordlicht  Liest". Sie hat so eine wunderbare Rezension zu ihrem letzten Buch geschrieben, so viel Gefühl reingepackt und ich habe jedes einzelne Wort verschlungen. Wer diese tolle Rezi gerne auch lesen möchte, klickt einfach auf den Link unten.


Nordlich liest- What if we Drown (1)


Sonntag, 8. November 2020

~Thriller~ Frank Kodiak~ Amissa~

                                                                                                

Verlag: Droemer Knaur

Seiten: 386

ASIN:  B086SL7M5K

Preis Taschenbuch: 10,99 Euro

Preis E-Book: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

n einer regnerischen Herbstnacht werden die Privatdetektive Rica und Jan Kantzius Zeugen eines grauenhaften Zwischenfalls an einer Autobahn-Raststätte: Ein panisches Mädchen rennt direkt auf die Fahrbahn und wird von einem Auto erfasst, jede Hilfe kommt zu spät. An der Raststätte findet sich die Leiche eines Mannes, der das Mädchen offenbar entführt und sich dann erschossen hat.
Die Privatdetektive stellen Nachforschungen an und finden heraus, dass es weitere Teenager gibt, die auf ähnliche Weise kurz nach einem Umzug verschwunden sind. Eine Spur führt zu "Amissa", einer Hilfsorganisation, die weltweit nach vermissten Personen sucht und für die Rica arbeitet. Plötzlich ist nichts mehr wie es war, und Rica und Jan kommen Dingen auf die Spur, von denen sie lieber nie gewusst hätten.


Meine Meinung:

Das Buch beginnt knallhart mit einer Flucht die es in sich hat. Nicht nur ein totes Mädchen und eine Explosion sind Folgen dieser Flucht, es bleiben vor allem viel zu viele offene Fragen, nichts scheint zusammenzupassen....

Rica und Jan sind zufällig vor Ort und auch wenn Jan nicht mehr bei der Polizei arbeitet, ermitteln die beiden von Anfang an mit. Rica und Jan sind ein ganz tolles, authentisches und toughes Pärchen, beide ebenfalls mit Leichen im Keller. Ich habe es geliebt über die beiden zu lesen und ihre ganz eigene kleine Geschichte hat mich unheimlich fasziniert und mitgerissen.

Da immer mehr Mädchen verschwinden und andere schon ewig verschwunden sind, bleibt den Ermittlern und auch der Polizei keine Zeit und es beginnt eine rasante Jagd auf den Täter. Hier ist dann die Geschichte auch sehr komplex geworden. Es gab unendlich viele lose Fäden, man musste sich beim lesen auf jeden Fall öfter mal konzentrieren. Die Aufklärung kam nicht plötzlich, sondern Stück für Stück und war für mich extrem schockierend. Die Gefahr und die Spannung waren praktisch greifbar und ich habe bis zur letzten Zeile mitgefiebert. Ich freue mich riesig, dass es der Beginn einer Reihe war und fiebere jetzt Teil 2 entgegen.


* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Dienstag, 27. Oktober 2020

~Thriller~ Allie Reynolds~ Frostgrab~

                                                                            


Verlag: Harper Collins Verlag

Seiten: 416

ISBN:  9783959675901

Preis Buch: 15 Euro

Preis E-book: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Die Snowboarderin Milla trifft auf einer einsamen Lodge in den französischen Alpen ihre Clique von früher wieder. An diesem Ort haben sie vor zehn Jahren gemeinsam trainiert, bis eine Tragödie alles zunichtemachte. Doch was Milla als harmloses Wiedersehen ansah, entwickelt sich schnell zum gnadenlosen Psychospiel. Plötzlich sind die Handys verschwunden, und die Seilbahn steht still. Dann ist der Erste von ihnen tot. Die eisige Bergspitze droht zum Grab für sie alle zu werden, wenn sie nicht ihr düsterstes Geheimnis offenbaren. Und jeder hat etwas zu verbergen. Besonders Milla.

 

 

Meine Meinung:

Kalt! Das war es mir beim lesen und zwar die gesamte Zeit.

Milla, Curtis, Dale, Brent und Heather treffen sich auf einer Lodge in den Alpen. Die ehemals 5 Freunde haben sich seit 10 Jahren nicht gesehen. Damals ist Saskia spurlos verschwunden und jeder der 5 ging seine eigenen Wege...

Der Leser bekommt 2 Geschichten zu lesen. Einmal die vor 10 Jahren, die etwas umfangreicher war als die Geschichte im "jetzt". Dafür war die Geschichte in der Gegenwart fast noch mehr Gänsehaut. Aber da beide Erzählstränge im Winter stattfinden kommt nicht nur ein herrliches Winter- und Kältegefühl beim Lesen rüber, sondern auch eine große Sehnsucht nach Schnee. Allerdings möchte ich dann doch nicht mitten in dieser Geschichte sein. 

Unter den 5 Freunden gilt vor allem eins: Kämpfen mit allen Mitteln, denn jeder will der beste Snowboarder sein. Affären und Missgunst untereinander sind hier fast schon normal, aber vieles geht zu weit und genau das macht diese spannende Geschichte aus. Es sind eigentlich eher winzig kleine Details die nach und nach ans Licht kommen und die anfangs noch relativ sanfte Geschichte schnell zu einem ziemlich spannenden Nervenkitzel machen. Das zuspitzen kommt hier wirklich Stück für Stück und ich hätte nie gedacht, das sich alles so heftig entwickeln könnte. Sowohl im Damals als auch im Heute finden unglaubliche Wendungen statt, die nur durch Kleinigkeiten zu etwas enorm heftigen werden.

Das letzte Drittel war dann einfach der Wahnsinn und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Man konnte keinem mehr trauen und die Geschichte im "jetzt" spitzt sich so heftig zu. Alles wurde neu aufgewühlt und die Aufklärung was denn damals passiert ist war komplexer und schockierdender als ich dachte. Da hat eine Überraschung die nächste gejagt. Ich kann diesen unblutigen Thriller jedem empfehlen und jetzt wo es draußen langsam kälter wird macht es gleich noch viel mehr Spaß diesen Winterthriller zu genießen.

 

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Mittwoch, 14. Oktober 2020

~Kochbuch~ Daniela Katzenberger~ Die Katze kocht~

                                                                          

Verlag: GU Verlag

Seiten: 160

ISBN-10:  3833875577

Preis Hardcover: 19,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

Daniela Katzenberger, von ihren Fans liebevoll „Katze“ genannt, ist Everybody’s Darling, auch weil sie ein echtes Familientier ist! Ihre Follower, die ihren Alltag mit Mann Lucas und Töchterchen Sophia auf Social Media verfolgen, werden es lieben, der Stilikone mit Herz nun auch beim Kochen nahe zu sein. Gespickt mit Stories und Fotos aus ihrem Alltag serviert „Die Katze kocht“ super easy Rezepte mit wenig Aufwand – von Weihnachten bis zum Fernsehabend, von Date-Night bis zum Kindergeburtstag. Ob Frikadellen von Mama Iris, Lucas’s geliebtes Glühwein-Rotkraut, knackige Salate für den Sommeranfang oder Glitzermuffins für Sophia – diese Lieblingsgerichte mögen Kleine wie Große und bringen Kids wie Kerle zum Schnurren!


Meine Meinung:

Das Glitzercover ist direkt schonmal soooo cool. Genau mein Geschmackt. Aber in erster Linie war ich auf die Rezepte gespannt. Diese waren wirklich vielfältig und abwechslungsreich. 

Für jemanden wie mich, der jetzt schon jahrelang täglich frisch kocht, waren da jetzt nicht wirklich neue Rezepte dabei, aber das macht ja nix. Jeder kocht ja anders und genau das macht es aus. Auch hier habe ich bei vielen Rezepten sofort gesagt das werde ich ausprobieren. Ich fand die Salate interessant, komplett anders als ich diese sonst mache. Auch niedliche Ideen für Kinder sind dabei. Ich habe z.B gleich mit meinen Kindern das Obstschloss zubereitet, da ist auch nichts übrig geblieben. Auch einige Nudelrezepte waren dabei, die ich unbedingt mal genauso zubereiten muss. Azßerdem ist das Buch unheimlich unterhaltsam, ich habe die kleinen Anekdoten über Daniela und ihre Familie total gerne gelesen. Ich empfehle dieses Buch vor allem natürlich den Fans, aber auch Kochanfängern, Studenten, oder einfach Leuten die nicht so Lust auf komplitzierte Gerichte oder Gerichte bei denen man ewig lange kochen muss, haben.

 

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG



~Roman~ Antonio Iturbe~ Die Bibliothekarin von Auschwitz~

                                                                              


Verlag: Piper Verlag

Seiten: 464

EAN 978-3-86612-470-7

Preis Hardcover: 22 Euro

Kurzbeschreibung:

 Im alles verschlingenden Morast des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau hat der Blockälteste Fredy Hirsch heimlich eine Schule aufgebaut. Ihr wertvollster Besitz sind acht alte, zerfallene Bücher. Fredy ernennt die 14-jährige Dita zur Bibliothekarin, sie soll die verbotenen Bände künftig verstecken und schützen. Dita, die schon früher Trost in Büchern gefunden hat, kümmert sich mit äußerster Hingabe um „ihre“ kleine Bibliothek. Und die Bücher geben zurück: Sie schenken Licht, wo nur noch Dunkelheit zu sein scheint, und bieten einen Anker, wo der Schmerz zu übermannen droht. Die Bücher begleiten Dita und die anderen Häftlinge durch die Zeiten der größten Verzweiflung, bis wieder ein neuer Hoffnungsschimmer zu erkennen ist.

 

Meine Meinung:

Das war nicht mein erstes Buch über Krieg oder das Naziregime, allerdings hat dieses Buch mich zutiefst berührt. Der Autor erzählt detailgetreu über Edithas Leben in Auschwitz-Birkenau. Ein paar Leute stellen sich heimlich als Lehrer für die vielen Kinder des Blockes zur Verfügung und Dita riskiert jeden Tag mit ihrem Bücherverleih ihr Leben. 

Das ist aber nur ein kleiner Teil der Handlung dieses Buches. Es gibt so viele wichtige Protagonisten, so viele Geschichten werden erzählt. Oft schockierend und unglaublich verstörend und da ja vieles wirklich so geschehen ist, einfach nur traurig und ergreifend. Es wird auch viel über den Hintergrund erzählt, Zahlen und Fakten was damals alles passiert ist und wieviel ein Menschenleben wert war- absolut gar nichts. Ich habe beim lesen so viele Emotionen entwickelt und vor allem im letzten Drittel wurde der Roman nochmal soo extrem aufwühlend und spannend. Ein wunderbares Buch, welches sehr oft einfach nur fassungslos macht. 

 

* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Donnerstag, 8. Oktober 2020

~Roman~ Claire Winter~ Kinder ihrer Zeit~

                                                                                  


Verlag: Diana Verlag

Seiten: 576

ISBN: 978-3-453-29195-9

Preis Hardcover: 20 Euro

Kurzbeschreibung:

 Die Zwillinge Emma und Alice werden 1945 auf der Flucht aus Ostpreußen getrennt. Beide glauben, die andere hätte nicht überlebt. Emma wächst in Westberlin auf, Alice in einem Heim in der DDR. Erst zwölf Jahre später finden sie sich überraschend wieder. Durch Alice lernt Emma den Ost-Berliner Physiker Julius Laakmann kennen. Als Julius Zeuge einer Entführung wird, gerät er zwischen die Fronten der Geheimdienste. Dann verschwindet Alice spurlos. Zu spät erkennt Emma, welcher drohenden Gefahr sie und ihre Schwester gegenüberstehen. Währenddessen erreicht der Kalte Krieg einen neuen Höhepunkt – Berlin soll für immer geteilt werden ... 

 

 

Meine Meinung: 


Emma und Alice. Zwillinge und doch sowas von unterschiedlich....

Das Buch beginnt enorm spannend. Emma und Alice sind mit ihrer Mutter auf der Flucht. So der Einstieg in das Buch und natürlich zieht der rote Faden Krieg sich durch das ganze Buch.

Ich kann gar nicht wirklich viel schreiben ohne zu spoilern. Emma und Alice werden getrennt und lernen sich später komplett neu kennen. Beide mit unterschiedlichen Leben und unterschiedlichen Meinungen. Dennoch irgendwo unzertrennlich. Mehr möchte ich zum direkten Inhalt gar nicht schreiben. Hauptsächlich dreht sich alles um den kalten Krieg und was dieser mit dem Leben der Zwillinge und ihren Bekannten macht. Verrat, Betrug und Misstrauen sind jeden Tag allgegenwärtig und ich war mitunter wirklich geschockt und tief betroffen. Die Autorin hat wunderbar tiefgründig recherchiert und die Geschichte kam absolut authentisch, spannend und glaubhaft rüber. Ich hätte noch viele Seiten länger lesen können.

 

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG