Sonntag, 18. November 2018

~Thriller~ S.B. Caves~ Ich weiss, wo sie ist~

Verlag: Harper Collins

Seiten: 352

ISBN: 9783959677967

Preis Taschenbuch: 14,99 Euro

Kurzbeschreibung:

 Zehn Jahre nach dem Verschwinden ihrer Tochter Autumn bekommt Francine einen Zettel durch den Briefschlitz geschoben, auf dem steht: Ich weiß, wo sie ist. Am nächsten Tag steht ein junges Mädchen vor ihr und behauptet, den Brief geschrieben zu haben. Francine hält es für einen grausamen Scherz. Doch das Mädchen weiß erschreckend viel über ihre Tochter. Ist Autumn noch am Leben? Oder ist es bereits zu spät?






Meine Meinung:

Gänsehaut und Spannung von der ersten Seite an!
Francine sitzt zu Hause und trinkt Wodka, plötzlich findet sie einen Brief auf ihrem Boden, mit der Nachricht: "Ich weiss, wo sie ist". Für sie ist sofort klar, es muss sich um ihre Tochter Autumn handeln, die vor 10 Jahren spurlos verschwunden ist. Sofort schöpft sie neue Hoffnung, hofft auf eine neue Spur, die sie vielleicht zu ihrer Tochter führt. Ihr Exmann will von alldem allerdings nichts wissen, er hält diese Nachricht für einen üblen Scherz. Als sich kurz darauf Lena als die Schreiberin der Nachricht vor Francine zu erkennen gibt, überschlägt sich ihr Leben komplett und sie will alles tun, um ihre Tochter zu finden. Aber sagt Lena wirklich die Wahrheit, oder ist sie einfach nur verrückt oder braucht Aufmerksamkeit? Und wie wird Will, ihr Exmann sich entscheiden? Wird er wieder beginnen, Autumn zu suchen? Dann passiert etwas so unerwartetes, dass ich einfach nur gespannt war, wie es nun weitergehen soll....

Auch ich wusste erstmal nicht was ich von Lena halten soll, sie spricht öfter in Rätseln und verhält sich seltsam. Allerdings kann sie sich auch nicht alles ausgedacht haben, denn sie weiss ziemlich viel über Autumn. Francine war mir sofort sympathisch, eine Frau, gezeichnet von dem verschwinden ihrer Tochter, trotzdem offen und freundlich und so voller Hoffnung.Und vor allem: bereit, bis aufs Blut für ihr Kind zu kämpfen. Nach und nach gestaltet sich die Geschichte als immer komplexer und es scheinen mehr Leute mit dem verschwinden des Mädchens zu tun zu haben, als bisher angenommen. 
Francine nimmt die Suche selbst in die Hand und begibt sich bald in tödliche Gefahr, denn die Strippenzieher schrecken vor nichts zurück und gehen über Leichen.

Das Buch ist durchgehend einfach nur spannend und gleichermaßen schockierend. Je mehr Details ans Licht kamen, umso gefährlicher und brenzliger wurde die gesamte Lage. Auch die qualen der Mädchen wurden beschrieben und ich habe mit entsetzen verfolgt, warum ihnen all diese Dinge angetan werden. Mehr Brisanz und Nervenkitzel geht fast nicht und ich als Thrillerfan bin bei diesem Buch voll auf meine kosten gekommen. Auch das Ende war grandios, da heißt es nochmals Gänsehaut pur, das war richtig Spannend, mit einer entsetzlichen Entschlossenheit. Wer das Buch gelesen hat, wird danach verstehen was ich damit meine. Mega Empfehlung!



 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Donnerstag, 15. November 2018

PLATZ 3 ANJAS KUNTERBUNTE JAHRESCHALLENGE

Ein dickes SORRY nochmal für die Verspätung, nun geht es aber los. Heute haben meine Kinder und ich den DRITTEN Platz meiner Challenge gezogen und TADDAAAAAAA, ein buntes Überraschungspäckchen gewonnen hat:


GOLDKINDCHEN <3 Herzlichen Glückwunsch <3

Bitte melde dich bei mir, damit dein Päckchen auf Reisen gehen kann!

Platz 2 folgt die Tage <3

Dienstag, 13. November 2018

~Thriller~ Astrid Korten~ Puppenmutter~

Verlag: Independently published

Seiten: 315

ISBN-10: 1720081581

Preis Taschenbuch: 11,90 Euro

Kurzbeschreibung:

 Wenn der Liebeswahn zum Verhängnis wird ...Wenn die Wahrheit so verwerflich ist wie die Lüge ...Wenn in Zelle 13 das Böse dich im Visier hat ...Paris. Tessa Simonet lebt mit ihrem Mann Jules in einer abgelegenen Villa am Stadtrand von Paris. Eines Tages wird sie am helllichten Tag in ihrem Haus Opfer eines Übergriffs. In derselben Nacht begeht Jules Selbstmord. Ihre Familie und ihre Freundin Amelie unterstützen Tessa so gut sie können, wobei jeder seine eigenen Interessen verfolgt.Tessa’ Gefühlswelt wird zu einer Achterbahn aus Verunsicherung, Entsetzen, Verwirrung und Angst, als ein Mord geschieht. Wer schreibt Tessa im Liebeswahn Briefe? Wer ist die Puppenmutter? Tessa traut nur noch wenigen Menschen und sucht beharrlich nach Antworten. Dabei übersieht sie, dass auch sie Teil eines perfiden Intrigenspiels ist.




Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil es viele positive Rezensionen hatte und mir empfohlen wurde. Leider habe ich ein wenig zuviel erwartet und eher enttäuscht.

Tessa verliert ihren Mann Jules durch einen Suizid, Tessa selbst wird den gleichen Tag in ihrem Haus überfallen. Ihre beste Freundin Amelie und Karo, ein Familienmitglied, scheinen Tessa beizustehen und sie zu unterstützden, aber schnell wird klar, das diese beiden ganz eigene Ziele und Interessen haben, beide haben etwas zu verbergen. 

Außerdem liest man noch von einer Person aus Zimmer 13 einer Psychiatrischen Anstalt und der Leser bekommt einige Briefe serviert, welche an Tessa geschrieben wurden. 

Der Schreibstil der Autorin ist toll, flüssig und schnell zu lesen. Der Rest war mir irgendwie einfach zuviel und wenig überraschend. Während Tessa nicht trauert und irgendwie komisch weiter vor sich hinlebt, verfolgen Amelie und Karo ihre eigenen Pläne und beide scheinen einiges vor Tessa zu verbergen. Was Tessa aber nicht so wirklich interessiert. Die Protagonisten waren für mich irgendiwe trüb und farblos, so das mich keiner so wirklich interessiert hat. Ich konnte mir schnell denken, wer die ominösen Briefe schreibt und mir war auch schnell klar, wer das "Kellerkind" ist. Für mich waren hier einfach zuviele Handlungen viel zu konstruiert und an den Haaren herbeigezogen und die Seiten waren voll mit seltsamen Wendungen, die ich einfach nicht nachvollziehen konnte. Ich hatte öfter das Gefühl, das die Handlung mich irgendwie erdrückt. Zum Ende hin gab es dann noch eine Kleinigkeit, die mich dann tatsächlich überrascht hat, der Rest allerdings ging so aus, wie ich es mir von Anfang an dachte. Schade, da habe ich mir ein bisschen mehr erwartet. 




* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG
 

Donnerstag, 8. November 2018

~Roman~ Linda Winterberg~ Die verlorene Schwester~

Verlag: Aufbau Verlag

Seiten: 448

ISBN: 978-3-7466-3452-4

Preis Taschenbuch: 12,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

Das Leben, von dem wir träumten.

Bern, 1968: Nach dem Tod des Vaters werden die Schwestern Marie und Lena der kranken Mutter von der Fürsorge entrissen. Die Mädchen werden getrennt und an Familien „verdingt“, bei denen sie schwer arbeiten müssen. Als sich die ältere Marie verliebt und schwanger wird, nimmt man ihr das Kind fort. Sie schafft es, sich ein Leben in Freiheit zu erkämpfen, doch der Gedanke an das Kind und an ihre Schwester lässt sie nie mehr los. Erst Jahre später findet sich eine Spur, die nach München führt – und eine Geschichte unermesslichen Leids offenbart.




Meine Meinung:

Gleich auf den ersten Seiten wird klar: In diesem Buch verbirgt sich eine ganz große, aufwühlende Geschichte! 

Anna erfährt durch großen Zufall ein lang gehütetes Geheimnis und sofort krempfelt sich ihr Leben komplett um, denn sich begibt sich auf eine große, emotionale Suche. 

Dieses Buch wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal in der Gegenwart geht es um Anna, die endlich die Wahrheit um ihr Leben erfahren möchte. Außerdem liest man die Geschichte von Lena und Marie, deren Tragik im Jahr 1968 in Bern begann. Als der Vater der beiden Mädchen verstirbt, werden die beiden von ihrer trauernden Mutter weggerissen und in ein Heim gebracht, dort wurden sie dann ziemlich schnell getrennt voneinander verdingt. Beide Mädchen sind mehr als verzweifelt, sie wollten immer zusammenbleiben und wurden doch einander entrissen. Beide Schwestern erleben zwar unterschiedliche, beide aber sehr traurige und schlimme Schicksale. 

Vor allem mit Lena habe ich so mitgezittert, sie tat mir so unendlich leid. Die Autorin hat so eindrucksvoll geschildert, wie trotzdem keines der Mädchen jemals ganz die Hoffnung verloren hat, wie jedes Mädchen gekämpft hat und vor allem wie die beiden Schwestern immer und immer wieder aneinander voller Liebe gedacht haben. Beide Mädchen wünschen sich nichts sehnlicher, als einander endlich zu finden und wieder vereint zu sein. Doch werden sie sich viele Jahre später endlich finden? Vor allem, wird Marie endlich ihre Tochter finden, welche ihr direkt nach der Geburt einfach weggenommen wurde, obwohl Marie die kleine mehr als alles geliebt hat? 

Ich war so unendlich beeindruckt von dieser Geschichte, habe so oft geheult, unglaublich. Über Verdingkinder habe ich vorher noch nicht zuviel gelesen, darum war es erschreckend und interessant zugleich, mehr über diese Zeit und diese Schicksale zu erfahren. Das ganze Buch ist unheimlich interessant und spannend zugleich. Zwar ging es hauptsächlich um die Schicksale der beiden Schwestern, aber Anna rundet mit ihrer Suche die ganze Geschichte ab und macht alles noch spannender und emotionaler. Die Protagonisten wurden mit soviel Tiefgang gezeichnet, waren so lebensecht, dass ich zu jedem sofort einen Bezug aufgebaut habe. Auch das Ende hat perfekt gepasst, auch wenn ich gerne noch soooo viele Seiten mehr gelesen hätte. Diese Geschichte werde ich so schnell nicht mehr vergessen. 


 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Montag, 5. November 2018

~Psychothriller~ Noah Fitz~ Sei endlich still~

Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.

Seiten: 489

ASIN: B07JFCVVKH

Preis Taschenbuch: 12,99 Euro

Preis Kindle Edition: 0,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Schreckliche Bilder einer dunklen Nacht brannten sich unauslöschlich in das Gedächtnis eines Kindes ein und weckten etwas in ihm, das er nicht beim Namen nennen konnte. Geplagt von wiederkehrenden Alpträumen, wächst das Kind zu einem Außenseiter heran, der sich immer mehr von der Umwelt abschottet.
Er hat diese Phantasien, die jedes Mal grausamer und brutaler werden. Irgendwann wird das Verlangen, sie in die Tat umzusetzen, zu groß.

Leonhard Stegmayer und Ella Greenwood gehören zum Team des Morddezernats Berlin. Zusammen jagen sie den Serienkiller, doch der Mörder scheint mit allen Wassern gewaschen zu sein, denn er ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.
Als Leonhard Stegmayer und Ella Greenwood soweit sind, den Täter endlich zu stellen, geraten die beiden selbst in tödliche Gefahr, denn das nächste Opfer des Killers ist ein kleiner Junge.




Meine Meinung:

In diesem Buch dominiert der WAHN! Absolut genialer Psychothriller, genau so, wie ich einen Thriller gerne lese! 

Auch hat Noah Fitz ein geniales Ermittlerduo erschaffen, ich habe die beiden echt geliebt und musste immer wieder im stillen über die beiden lachen. Ella Greenwood ist die nette und freundliche, aber dennoch sehr willensstarke Person, die nicht auf den Mund gefallen ist. Leonhard Stegmayer ist mein absoluter Liebling gewesen. Kautzig, verschroben, mit einer geilen Art von trockenem Humor und eigentlich im Kern ein echt guter Mensch. Die beiden müssen sich als Partner zusammenraufen, denn es geht um Leben und Tod.

Eine junge Frau wird tot in ihrer Wohnung aufgefunden und schnell wird klar, dass es sich um einen Serienkiller handeln muss. Verdächtig ist erst einmal irgendwie jeder und man bekommt auch ziemlich schnell Einblicke in das Hirn des Täters. Das dieser psychisch absolut krank und zu allem fähig ist, überrascht natürlich nicht, allerdings kam dann alles noch viel schlimmer als ich gedacht habe. Herzrasen ist bei diesem Buch vorprogrammiert und der Spannungsbogen zum zerreissen gespannt. Die Geschichte ist logisch und nachvollziehbar aufgebaut und weil der Täter psychisch absolut am Abgrund steht, geschehen immer wieder neue, total unerwartete Dinge, die den Leser in einen Sog ziehen. Ich wurde so oft überrascht, ich war immer wieder aufs neue schockiert.
Die Geschichten um die Kindheit des Täters machen dann noch zusätzlich nachdenklich und traurig, auch diese Seite der Geschichte wird dominiert von Wahn und Gewalt. Trotzdem sage ich mal gleich dazu, ist das Buch unblutig, Blut und Ekel braucht es in dieser Geschichte auch nicht, denn dieser findet in dem Buch in der Psyche statt, das ist dem Autor mega gelungen.

Nach und nach fügen sich die losen Enden zusammen und ergeben ein Gesamtbild, aber auch hier wieder einige unerwartete und schnelle Wendungen, absolut passend und dennoch so schockierend. Das Ende zieht sich hin, hier überschlägt sich mehrfach alles nochmal und es gibt ein großes hin und her, was meine Nerven fast zerissen hat! Ein absolut überzeugender Psychothriller, den man gelesen haben muss!



* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG






Dienstag, 30. Oktober 2018

~Adventskalenderbuch~ Teresa Hochmuth~ HABA Little Friends - Das große Adventskalenderbuch~

Verlag: cbj

Illustrationen: Maria Bogade

Seiten: 104

ISBN: 978-3-570-17586-6

Preis gebundenes Buch: 10,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

Zauberhafte Weihnachten mit den Little Friends

Mona hat von ihrer Oma einen Adventskalender bekommen und ihn im Kinderzimmer aufgehängt. Jetzt sind ihre kleinen Puppenfreunde Lilli, Mali und Matze neugierig: Was hat es denn mit diesem Weihnachten auf sich? 24 kleine Vorlesegeschichten verstecken sich hinter perforierten Seiten zum Auftrennen und verkürzen die Wartezeit bis Heiligabend. Mit vielen Liedern und Bastelideen für eine stimmungsvolle Adventszeit.





Meine Meinung: 

Oh wie meine Kinder dieses Buch lieben! Wir lesen es nun schon zum zweiten Mal und auch ich bin absolut begeistert. Nun haben wir bei uns zu Hause schon Ende Oktober ganz ganz viel Vorfreude auf den Advent und die Weihnachtszeit. Ich habe das Buch mit meiner Tochter Elaine (4) und meinem Sohn Jaden (7) gelesen, allerdings hat auch mein 11-jähriger Sohn immer wieder begeistert durch die Seiten geblättert. 

Die Seiten in dem Buch sind perforiert, so das man jeden Tag einzeln öffnen kann. Die Seiten sind schön stabil, das öffnen ist kein Problem, bei uns ist keine Seite eingerissen oder beschädigt worden. Die Geschichten hinter diesen Seiten sind einfach bezaubern, wärmen das Herz, sind lustig und machen ganz große Kust auf Weihnachten. Der Erzählstil der Autorin ist einfach toll!
Wundervolle kleine Geschichten zum vorlesen oder selbst lesen, Lieder oder Rezepte, es ist für alles und für jeden etwas vorhanden und wir werden heut gleich mal ein Rezept ausprobieren, denn morgen hben wir alle frei und ganz viel Zeit um in der Küche zu stehen. Auch gebastelt wird natürlich noch, da warten wir aber bis zur Adventszeit, denn auch tolle und einfache Anleitungen sind hier zu finden.

Die Illustrationen sind wunderschön und liebevoll gezeichnet und gestaltet, hier steckt ganz viel 'Liebe und Gefühl drin. Die HABA Little Friends Puppen stehen hier im Vordergrund, eingebunden in die Geschichten. Eine tolle Alternative zum üblichen Adventskalender, denn von diesem Buch hat man die gesamte Weihnachtszeit was, egal ob vorgelesen oder nachgebacken, oder gebastelt wird. Toll!

  * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

~Thriller~ Sarah Lotz~ Angstrausch~

Verlag: Goldmann Verlag

Seiten: 464

ISBN: 978-3-442-48737-0 

Preis Taschenbuch: 10 Euro

Kurzbeschreibung: 

Simon Newman liebt die Gefahr. Mit der Kamera begibt er sich an hochgefährliche Orte, an denen Menschen regelmäßig verunglücken. Doch als ein Video, das zeigt, wie er fast zu Tode kommt, einen Hype auslöst, ist sogar der wagemutige Adrenalinjunkie überrascht. Von nun an wollen seine Follower ihn in immer neuen Extremsituationen sehen. Simon nimmt die Herausforderung an: eine Expedition auf den Mount Everest. Auf dem höchsten und tödlichsten Berg der Welt ist er nicht nur den Naturgewalten ausgesetzt, sondern stößt auch auf eine menschliche Tragödie. Und plötzlich steht er einer Gefahr gegenüber, wie selbst er sie noch nicht erlebt hat ...




Meine Meinung:

Was für ein interessantes und spannendes Buch! 

Als sich Simon dazu entschließt, das Cwm Pot Höhlensystem zu erkunden, lernt der den etwas seltsamen Ed kennen. Gemeinsam mit ihm begibt er sich in die Höhlen und sofort hat eine ganz eigenartige Aura dieses Buch umgeben. Sofort war ganz viel Spannung, Gefahr und Aufregung vorhanden. Vor allem aber Gefahr ....und diese zieht sich durch das komplette Buch. Was Simon in der Höhle alles erlebt, werde ich jetzt natürlich nicht schreiben, aber ich kann verraten, das selbst ich Beklemmungsgefühle  und Platzangst hatte, es war unbeschreiblich, fast als wäre ich selbst dort unten gewesen.

Kaum ist er wieder zurück, möchte Thierry, sein Kumpel und Mitbewohner, sämtliche Kameraaufnahmen ins Internet stellen, ohne Skrupel und ohne Rücksicht auf Verluste oder seine Mitmenschen. Der Hype, welchen er damit ausgelöst hat, soll nicht verflachen, also muss Simon wieder ran und diesmal den Gipfel des Mount Everest besteigen....

Das Buch ist in 3 Teile geteilt. Zuerst liest man über Simon während seiner Höhlenerforschung, in Teil 2 erzählt Juliet, eine Bergsteigerin und Teil 3 erzählt, wie es weitergeht nach der Bergbesteigung.

Simon war mir am Anfang eher unsympathisch, was nicht negativ gemeint ist, denn es hat perfekt so gepasst. Später wusste ich eine Weile gar nicht mehr was ich von ihm halten soll und irgendwann tat er mir nur noch leid und ich konnte ihn so gut verstehen und mit ihm mitfühlen. Egal ob in der Höhle oder auf dem Berg, ich habe immer mitgefiebert und mir war immer kalt, wahnsinn. Mega interessant fand ich allerdings den Teil, wo Simon den Everest bestiegen hat. Es war so interessant darüber zu lesen und ich habe so viel gelernt. Von vielen Dingen und Beschreibungen wollte ich mir selbst ein Bild machen und habe so viel gegoogelt wie noch nie zuvor während ich ein Buch gelesen habe. Habe mir viele Bilder vom Mount Everest und auch den Menschen, die dort zu Tode gekommen sind, angesehen. Simons Geschichte hat mich komplett fasziniert! Auch war es interessant zu lesen, wie solche Extremsituationen ein Leben verändern kann. Viel mehr möchte ich auch gar nicht verraten, das Buch bekommt eine ganz klare Empfehlung von mir. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz, obwohl bei diesem Buch eher die Gefahr fasziniert.

 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Mittwoch, 24. Oktober 2018

~Kriminalroman~ Romy Fölck~ Bluthaus~

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 319

ISBN: 978-3-431-04111-8

Preis Hardcover: 20 Euro

Kurzbeschreibung: 


Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie des Mordes verdächtigt. Kurz darauf verschwindet Jo spurlos. Besorgt begibt sich Frida auf die Suche nach ihrer Freundin. Die Spur führt auf die Halbinsel Holnis zu einem einsam gelegenen Haus, das die Inselbewohner nur das Bluthus nennen. Vor vielen Jahren wurde dort eine Familie grausam hingerichtet – den Täter hat man nie gefunden …




Meine Meinung:

Frida Paulsen ist zurück und zwar absolut präsent und noch sympathischer, als im ersten Buch der Autorin. Auch wenn man das erste Buch nicht gelesen hat, kann man dieses Buch perfekt lesen, es gibt auch immer mal kleine Rückblicke auf die vorherige Geschichte von Paulsen und Haverkorn, man verpasst also nichts.

Frida, noch auf dem Hof ihrer Eltern, bekommt Besuch von ihrer Freundin Jo ....und plötzlich ist sie mitten in einem brutalen und rätselhaften neuen Fall, denn ein Mord geschieht und Jo verschwindet. Obwohl Frida eine Pause vom Polizeidienst wollte, ermittelt sie, denn sie möchte die Unschuld ihrer Freundin beweisen. Das sie selbst in größter Gefahr schwebt, ahnt sie nicht. 

In diesem Buch passiert relativ viel im Privtleben von Haverkorn, einige Überraschungen kommen ans Tageslicht und ich fand diese genauso Spannend, wie die Geschichte um das Bluthaus. 

Das Bluthaus....so viele Rätsel und Fragen....plötzlich ist Frida schon auf der Halbinsel Holnis, nachdem sie einige wichtige Spuren verfolgt hat. Reden möchte über die Geschehnisse von früher allerdings niemand, jeder scheint Angst vor dieser Geschichte zu haben. Der Leser bekommt aber regelmäßig einen Einblick, was früher geschehen ist. Denn die 12 jährige Miri lebt kurzzeitig mit ihrer Familie, eher unfreiwillig, in diesem Haus. In der Gegenwart steht dieses Haus nun leer und jeder meidet es.

Was für ein mega spannendes Buch, mit einer ganz düsteren Atmosphäre! Ich habe es verschlungen, ich hätte noch so viele Seiten mehr lesen wollen! Auf diesen 319 Seiten passiert so unfassbar viel, unglaublich! Wirklich jede Seite war spannend und immer wieder gab es mittendrin neue Erkenntnisse, die mich einfach nur überrascht und schockiert haben! Die vor allem immer wieder, viele Details plötzlich in einem ganz neuen Licht erscheinen lassen! Ich liebe solche unerwarteten Drehungen und Wendungen und diese hier, waren einfach der Knaller. Das Ende bedeutet dann noch einmal Herzrasen pur und es wird alles lückenlos aufgeklärt. Ich hatte keine offenen Fragen mehr und würde mich sehr auf ein drittes Buch mit Frida Paulsen freuen!

Das Buch strotzt vor Nervenkitzel und ist eins meiner Highlights 2018. Unbedingt lesen, es ist jeden Cent wert!



* Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

~Thriller~ Amanda Kyle Williams~ Sprich nicht mit Fremden~

Verlag: rororo

Seiten: 464

ISBN-10: 9783499255236

Preis Taschenbuch: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

 Das Flüstern der Toten
Eine Schülerin wird vermisst. Kurze Zeit später findet sich in den Wäldern Georgias eine Mädchenleiche. Daneben: Jahrzehnte alte Knochen. Ebenfalls von einem Mädchen. Sheriff Meltzer steht vor einem Rätsel. Kann Privatermittlerin Keye Street weiterhelfen?
Als Keye in dem Flecken Whisper ankommt, spürt sie gleich, dass man Fremde hier nicht schätzt. Die erfahrene Profilerin hat schnell ein Bild von dem Täter entworfen: Er beobachtet seine Opfer, er plant präzise, er hält sie vor dem Tod grausam lange gefangen. Aber warum?
Wieder verschwindet ein Mädchen. Und Keye spürt: Im Herzen dieser von den Wäldern umgebenen Idylle lauert das Böse…



Meine Meinung:

Ich sage mal gleich wieder dazu, dieses Buch ist Teil 3 einer Reihe und ich habe es wieder geschafft, diese Reihe von hinten zu beginnen :D. Da mir Keye Street vorher also nicht bekannt war, habe ich mich einfach auf sie und die anderen Protagonisten eingelassen. Man kann dieses Buch ganz super lesen, ohne die Reihe bereits zu kennen, die ersten beiden Teile sind keinesfalls notwendig, um dieses Buch zu verstehen.

Keye Street ist ein ganz ganz toller, starker und tougher Charakter. Ich habe sie sofort geliebt.Sie verschlägt es nach Whisper, soll dort ein Täterprofil erstellen, denn die Leichen zweier Mädchen wurden gefunden. Während sie mit dem Sheriff super zusammenarbeiten kann, machen es ihr die restlichen Kollegen ziemlich schwer und Keye muss sich fast alleine durch eine eingeschworene Gemeinschaft kämpfen. Plötzlich verschwindet noch ein Mädchen....

Der Spannungsbogen ist in dem Buch unermässlich hoch. Auch hätte wirklich jeder, der in dem Buch vorkommt, auch der Täter sein können, jeder hat irgendeine Leiche im Keller und macht sich in irgendeiner Weise verdächtig. Ich hatte mit meinem ersten Verdacht recht, war aber am Schluss nach der Auflösung trotzdem überrascht. Denn irgendwie hatte ich zwar recht, auf der anderen Seite lag ich allerdings doch komplett falsch. DAMIT hätte ich nämlich niemals gerechnet, auf einmal kam so ein großer Schock, absolut genial, ich glaube am Ende war jeder Leser nochmal komplett überrascht! Ganz tolles Buch, in dem nichts so ist, wie es scheint!


 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG

Freitag, 19. Oktober 2018

~Kinderbuch~ Sabine Engel~ Der Wichtelstreik oder wie Ida Weihnachten retten musste~

Verlag: Boje (Bastei Lübbe)

Autorin: Sabine Engel

Illustrationen: Catharina Westphal

Seiten: 240

ISBN: 978-3-414-82516-2

Preis Hardcover: 12 Euro

Kurzbeschreibung:

»Aufgrund sehr wichtiger und ganz und gar unvorhergesehener Ereignisse wird sich das Weihnachtsfest dieses Jahr verzögern!« Ida versteht die Welt nicht mehr, als ihr Wunschzettel ungeöffnet mit der Post und dieser Nachricht zurückkommt. Wie sich herausstellt, streiken die Wichtel, der Weihnachtsmann ist verschwunden, und Weihnachten soll dieses Jahr ausfallen. Aber nicht mit Ida, denn für sie gibt es nichts Schöneres als Geschenke zu verpacken, Kekse zu backen und heiße Schokolade unterm Weihnachtsbaum zu schlürfen. Keine Frage, sie muss die Weihnachtsstimmung zurückbringen und das Fest retten.



Meine Meinung:

Die kleine Ida befindet sich plötzlich in der Welt der Wichtel, nämlich in Himmelpforten. Schnell wird ihr klar, dass dort nichts so ist, wie es eigentlich sein sollte. Die Werkstätten stehen still und auch auf den Straßen deutet nichts darauf hin, dass bald Weihnachten bevorsteht, denn alles wirkt irgendwie traurig und ....irgendwie falsch. Schnell stellt sie fest, das auch ihr großer Bruder Jan plötzlich in der Wichtelwelt ist und wundert sich umso mehr. Ach, und wo ist eigentlich der Weihnachtsmann?

Schnell erklärt Ubbo, ein Wichtel, der kleinen Ida was nun eigentlich los ist und außerdem findet noch ein geheimer "Wettkampf" statt, wer denn nun den Weihnachtsmann ersetzen soll. Dabei wünscht sich Ida natürlich auch, dass der echte Weihnachtsmann einfach wieder erscheint und alles so ist, wie die ganzen Jahre zuvor. Aber das ist gar nicht so einfach!

Ich habe das Buch zusammen mit meinen beiden Kindern Jaden (7) und Elaine (4) gelesen. Beide waren begeistert und haben nicht genug von der Weihnachtswelt bekommen können. Jaden war total in die Handlungen der Wichtel vertieft und Elaine hat die ganze Zeit um den Weihnachtsmann gefiebert und fand Solveig, den Koch und Küchenwichtel ganz toll. Solveig wird noch eine wichtige Rolle in dem Buch spielen. Die Geschichte ist so toll geschrieben, dass sie kleine Kinder wie Elaine, aber auch Jugendliche und Erwachsene einfach nur lieben werden. Wunderschön sind auch die liebevoll und absolut passend gestalteten Illustrationen. Wir haben über die kleinen, süßen Bilchen viel geredet und dabei viel Fantasie spielen lassen. Die Geschichte der kleinen Ida hat uns schon so richtig in Weihnachtsstimmung versetzt und die Kinder haben gleich wieder Abends, als sie ins Bett gegangen sind, Kekse vor unser Wichteltürchen gelegt. Ja, auch bei uns gibt es eine geheime Wichtelwelt! Vielleicht entdeckt ihr sie ja auf einem der beiden Fotos.

Das Buch kann ich einfach nur empfehlen, eine wundervolle Weihnachtsgeschichte, welche jung und alt begeistert, mit einer Prise Humor gewürzt ist und einer geheimnissvollen Wichtelwelt, in die man ganz toll in Gedanken abtauchen und genießen kann. Auch die Spannung bleibt nicht verborgen, denn wird es der kleinen Ida überhaupt gelingen, Weihnachten irgendwie zu retten!?




 * Werbung gemäß §2 Nr.5 TMG