Donnerstag, 5. Oktober 2017

~Thriller~ Ursula Poznanski~ Saeculum~

Verlag: Loewe

Seiten: 496

ISBN 978-3-7855-7783-7

Preis Taschenbuch mit Prägung: 9,95 Euro

Klappentext:

Fünf Tage im tiefsten Wald, die nächste Ortschaft kilometerweit entfernt, leben wie im Mittelalter – ohne Strom, ohne Handy –, normalerweise wäre das nichts für Bastian. Dass er dennoch mitmacht bei dieser Reise in die Vergangenheit, liegt einzig und allein an Sandra.
Als kurz vor der Abfahrt das Geheimnis um den Spielort gelüftet wird, fällt ein erster Schatten auf das Unternehmen: Das abgelegene Waldstück, in dem das Abenteuer stattfindet, soll verflucht sein.
Was zunächst niemand ernst nimmt, scheint sich jedoch zu bewahrheiten, denn aus dem harmlosen Live-Rollenspiel wird plötzlich ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit.

Liegt tatsächlich ein Fluch auf dem Wald?



Meine Meinung:

Das war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Ich habe es eigentlich nur aus dem Regal genommen, um meinen SuB abzubauen und nicht Zuviel erwartet. Ritter, Burgen, Mittelalter und Rollenspiele, das ist irgendwie so gar nicht meins. Doch ich wurde viel schneller positiv überrascht, als ich für möglich gehalten habe.

Bastian ist frisch verliebt in Sandra, welche sich für das Mittelalter und diverse Rollenspiele, welche in dieser Zeit spielen, interessiert. Kaum war er mit Sandra auf einem Mittelaltermarkt, schon geht alles ganz schnell und er ist eingeladen, einige Tage im Wald zu verbringen und in dieser Zeit ein Leben zu führen, wie einst die Menschen im 14.ten Jahrhundert. Er hat praktisch keine Chance um nein zu sagen und schon kommt der Stein ins rollen....


Bastian war ein ganz starker und authentischer Charakter und auf jeden Fall mein Liebling in diesem Buch. Auch die restlichen Protagonisten stehen ihm in nichts nach, jeder ist so toll eine eigene Persönlichkeit und jeder sticht durch seine ganz eigene Art total heraus. Auch der Schreibstil war einfach wunderbar, man fliegt durch die Seiten und die Autorin hat es geschafft, das ich mir alles wunderbar bildlich vorstellen konnte. 

In der Geschichte selbst war ich schneller gefangen als es mir bewusst war. Während ich noch so halb dachte, dass mich Burgen und dieses "Mittelalterzeug" ja eigentlich null interessiert, war ich in Wirklichkeit schon total fasziniert von der kompletten Story. Anfangs dachte ich noch, das ich nicht Zuviel erwarten kann, schließlich ist es ein Jugendthriller ab 14 Jahren, aber weit gefehlt. Während das Buch erstmal so vor sich hin rollt und sich in dem Lager im Wald die einzelnen Persönlichkeiten herauskristallisieren, hat man als Leser erst mal genug Zeit, die ganzen sich häufenden Geschehnisse zu verfolgen und sich sein eigenes Bild und seine eigenen Gedanken zu machen. 

Plötzlich, so kurz nach der Hälfte des Buches, nimmt das Geschehen allerdings einige so dramatische Wendungen, wird so spannend, das hätte ich gar nicht für möglich gehalten. Also für einen Jugendlichen sollte das echt ein mega Nervenkitzel sein, denn sogar ich war mehr als einmal einfach nur geschockt und total am mit zittern. Da war die ganze Zeit so ein knistern, man weiß, da passiert gleich noch viel mehr und genauso kommt es dann auch. Irgendwann überschlagen sich die Ereignisse und es war unmöglich, das Buch bis zum Ende nochmal aus der Hand zu legen. Sehr gut fand ich auch die lückenlose Aufklärung und das am Ende keine Fragen mehr offen waren.

Toller Thriller, nicht nur für Jugendliche!   

Kommentare:

  1. Erinnert ein bisschen an den Film "The Village", findest du nicht?
    Nach Jugendbuch klingt das aber gar nicht, vielleicht werde ich es mir auch mal anschauen, ih stehe auf Mittelalterromantik! Danke für die Rezesion <3

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,
    tolle Rezension zu einem tollen Buch! :) Hast du denn auch schon andere Bücher von Ursula Poznanski gelesen? Ich finde, Saeculum ist fast das schwächste... Aber es hat mir auch sehr gut gefallen!
    Dein Blog ist wirklich sehr schön, da bleibe ich gleich mal als Leser da.
    Wenn du möchtest, schau doch mal bei mir vorbei, da läuft aktuell ein Gewinnspiel. :)
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei mir kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.