Freitag, 15. Dezember 2017

~Thriller~ Daniel Cole~ Hangman~

Verlag: Ullstein

Seiten: 480

ISBN-13 9783548289212

Preis Taschenbuch: 15,00 Euro

Kurzbeschreibung:

»Wie fasst man einen Mörder, der längst tot ist?« -
Vom Autor des Spiegel-Bestsellers Ragdoll. Dein letzter Tag
In New York wurde ein Toter an der Brooklyn Bridge aufgehängt, das Wort „Köder“ tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. Chief Inspector Emily Baxter wird sofort von den US-Ermittlern angefordert.
In den USA ist der Druck der Medien enorm. Als ein zweiter Toter entdeckt wird, diesmal mit dem Wort "Puppe" auf der Brust, dreht die Presse völlig durch und mit ihr die Internet-Communities.
Baxter und ihre Kollegen von FBI und CIA werden zum Spielball des grausamen Mörders – wer kann seinen Irrsinn stoppen? Und wer hält im Hintergrund die Fäden in der Hand?


Meine Meinung: 

SO muss ein Thriller sein! Ich will erstmal sagen, das man in dem Buch zwar auch wunderbar mitkommt wenn man das erste Buch nicht gelesen hat, allerdings würde ich es vorher lesen. Um einige Dinge und Zusammenhänge besser verstehen zu können, wäre es ratsam, zuerst "Ragdoll" zu lesen.

Ansonsten erwartet den Leser in diesem Buch Thrill vom feinsten. Schnell wird der erste tote gefunden und da gab es schon auch gleich den ersten für mich großen Schocker. Emiliy Baxter ermittelt mit dem FBI und war absolut auf die Zusammenhänge gespannt, denn auch mit Lethaniel Masse soll in die Ermittlungen mit einbezogen werden. Natürlich kann ich hier nicht Zuviel verraten, aber auch im Gefängnis überschlagen sich die Ereignisse und ab diesem Zeitpunkt ist der Spannungsbogen soweit oben, das er droht zu zerplatzen.

Ich für meinen Teil war sehr gespannt, ob denn "Wolf" auch wieder in dem Buch vorkommen wird und wenn ja, in welcher Rolle.

Auch der zweite Tote lässt nicht lange auf sich waren und ich fand die Ermittlungsarbeit des FBI absolut rasant und spannend. In vielen Büchern fühle ich mich oft von den Ermittlungen gelangweilt, das war hier aber absolut nicht der Fall und ich konnte mich für das gesamte Ermittlungsteam begeistern. Die Protagonisten sind allesamt ausgereift und authentisch und der Schreibstil flüssig, so dass das Lesen eine Wahre Freude war.

Bis zum Ende bin ich durch das Buch gehetzt, ich musste wissen wie alles zusammenhängt und habe einfach nur auf das Ende hingefiebert. Die letzten Kapitel waren eine wahre Hetzjagd und .viel mehr Spannung ging fast nicht. Auch wenn für mich kaum 'Fragen offen geblieben sind, der Epilog hat dann nochmal eine riesengroße Überraschung bereitgehalten und ich habe jetzt schon total Lust auf einen dritten Teil. 


1 Kommentar:

  1. Ich stimme Deiner begeisterten Meinung absolut zu. Meine Fällt ähnlich positiv aus. Und ich habe Deine Rezension bei mir hier gleich mal verlinkt:
    https://laberladen.com/hangman-das-spiel-des-moerders-von-daniel-cole-ein-new-scotland-yard-thriller-2/

    LG Gabi

    AntwortenLöschen