Sonntag, 28. Januar 2018

~Roman~ Cordula Hamann~ Der Schrei der Amsel~

Verlag: books2read

Seiten: 222

ASIN: B078JTTTPV

Preis Kindle Edition: 4,99 Euro

Klappentext:

 Ein Kind wird im Supermarkt aus dem Kinderwagen entführt. Der Polizei fehlt auch nach der groß angelegten Suche jede Spur. Hannes und seiner Frau Leonie bleiben nichts als Schuldgefühle, ihre Wut und grenzenlose Trauer. Doch während Hannes Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um seine Tochter aufzuspüren, notfalls mit illegalen Mitteln, zieht sich Leonie immer mehr zurück. Hannes weiß, dass die Grauen ihrer Vergangenheit sie noch immer heimsuchen. Aber warum verhält sie sich so merkwürdig? Und warum erzählt ihr kleiner Sohn Jakob auf einmal Dinge, die keinen Sinn ergeben?



Meine Meinung:

Leonie, ihr Mann Hannes und ihr kleiner Sohn Jakob sind unendlich verzweifelt, denn ihre kleine Tocher Carla, 5 Monate, wurde aus dem Kinderwagen entführt und ist seitdem spurlos verschwunden.

Ich war sofort wie gebannt in dieser Geschichte drin und war fast genauso verzweifelt wie Carlas Eltern und der kleine Jakob. Den Jungen habe ich von Anfang an total liebgewonnen und war mit ihm gemeinsam unendlich traurig und manchmal hat er mich so sehr an meinen eigenen kleinen Sohn erinnert.
Natürlich fragt man sich als Leser sofort, was denn mit der Kleinen passiert sein könnte und hier legt die Autorin dann auch einige gute Spuren, so das ich mehrere verschiedene Seiten in Verdacht hatte, mir aber noch völlig unklar war, was letztendlich wirklich passiert sein könnte.

Das Buch ist durchweg absolut flüssig und spannend geschrieben und man leidet durchweg mit den überaus authentischen und tief gezeichneten Personen mit, ihre Verzweiflung war nahezu greifbar. An unterschiedlichen Gefühlen mangelt es in diesem Buch definitiv auch nicht und ich bin mit ganz viel Herzklopfen durch die Seiten gerast. Irgendwann wird dann klar, wer von den Beteiligten etwas zu verbergen hat, aber das WAS war immer noch die große Frage, die mir fast die Nerven geraubt hat, denn irgendwie habe ich keinem Protagonisten etwas böses zugetraut. 

Je näher es der Aufklärung kam, umso mehr Angst vor der Tragik dieser habe ich bekommen. Ich kann jetzt hier nicht mehr zuviel verraten, denn sonst würde jeder wissen, in welche Richtung das Ende geht und das wär ja blöd. Auf jeden Fall sind keine Fragen mehr offen geblieben und die letzten Seiten haben mir dann nochmal richtig das Herz zugeschnürt. Ein richtig gutes Buch! Kein Einheitsbrei um eine Kindesentführung, sondern ein ganz toller Roman mit viel Verzweiflung und noch mehr Geheimnissen!

Kommentare:

  1. Hallo Anja
    Das Buch habe ich gleich mal auf meine Wunschliste gemacht.Ich glaube das könnte mir auch gefallen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    So schön langsam möchte ich auch wieder mehr Thriller lesen, aber das hört sich schon krass an. Ich bin mir noch nicht sicher ob das meine zarten Nerven aushalten 😀 ich merk es mir mal vor.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du ruhig lesen, das ist ein Roman, kein Thriller und alles absolut unblutig. :)

      Löschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei mir kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.