Donnerstag, 11. Januar 2018

~Kriminalroman~ Linus Geschke~ Das Lied der toten Mädchen~

Verlag: Ullstein

Seiten: 400

ISBN-13 9783548289311

Preis Taschenbuch: 10 Euro

Kurzbeschreibung:


Das Letzte, was sie hörte, war ein Schlaflied
Herbst 1997: Auf dem Wilzenberg wird eine junge Frau tot aufgefunden, ermordet durch einen Stich ins Herz. Der Täter lässt nichts zurück außer einer Spieluhr, die »Hush little baby« spielt.
Gegenwart: Jan Römer, Reporter für ungelöste Kriminalfälle, rollt mit seiner Kollegin Mütze das Verbrechen neu auf. Warum trug das Opfer trotz der Kälte nur ein dünnes rotes Kleid? Warum kann niemand etwas zu dem Gästehaus im Wald sagen, in dem die Frau damals arbeitete? Dann wird wieder eine Frau getötet. Auch neben ihrer Leiche wird eine Spieluhr gefunden. Und Jan Römer begreift, dass die Vergangenheit nicht tot ist …


Meine Meinung:

Auf das Buch habe ich mich wirklich gefreut, denn die anderen Jan Römer Krimis haben mich total begeistert. 

Der Prolog macht sofort Gänsehaut und ich habe auch sofort angefangen zu grübeln. Wer, was, warum? Warum musste das 19 jährige Mädchen sterben? Ich habe während des lesens die ganze Zeit so eine dunkle Stimmung in mir gehabt und ich glaube, ich gehe nie wieder im dunkeln in einen Wald. Ich hab teilweise richtig Angst bekommen, der Autor schafft es hier wunderbar einen zu gruseln und in große Spannung zu versetzen. 

Jan und Mütze stoßen auf den vor 20 Jahren begangenen Mord und die beiden haben sofort Blut geleckt und wollen unbedingt wissen, was denn damals geschehen ist. Ganz schnell sind auch die beiden in Gefahr und stoßen auf ein Geflecht von Liebe, Korruption, Gewalt und Sex. Auch der Boxer Arslan mischt wieder mit, was mir sehr gut gefallen hat. Schnell wird der Fall auch immer komplexer und von Seite zu Seite spannender. Was haben die ehemaligen Freundinnen des Mädchens noch heute zu verbergen? Und was ist damals wirklich alles in dem "Haus" geschehen? Ich muss sagen, ich hatte keine Ahnung und umso erstauner war ich, als sich das Buch dem Ende geneigt hat. Der Autor hat hier so viele falsche Fährten gelegt, dabei war die Lösung doch so einfach....trotzdem blieb alles bis zum Schluss ein Rätsel. Als mir die Wahrheit dann wie Schuppen von den Augen fiel, war ich absolut geschockt und überrascht, Ich fand das Buch mega, ich hatte hohe Erwartungen und diese wurden mehr als erfüllt. Ein toller, gruseliger Krimi mit Thrillerelementen, den ich nur empfehlen kann. Ich hoffe ganz sehr auf weitere Jan Römer Bücher.

Weitere Meinung zum Buch:

Leehases Lesewelt

Kommentare:

  1. Hallo Anja
    Das Buch möchte ich auch noch lesen steht schon auf meiner Wunschliste.Schöne Rezi da bekomme ich noch mehr lust es zu lesen.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hach schade...ich hatte leider kein Glück bei der Leserunde bei LB. Den Vorgängerband habe ich gelesen und der hat mir auch gut gefallen. Auf jeden Fall ist und bleibt der neue Krimi von Linus Geschke auf meiner Wunschliste.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Maus,

    der Klappentext klingt total gruselig, sehe dieses Bild direkt vor mir mir der Spieluhr! (Und HÖRE sie vorallem....) Schön, dass der Inhalt hielt, was der Klappentext verspricht und Dir die Story gefallen hat und Dich in den Bann ziehen konnte!

    LG Lari

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,

    danke für diese tolle Rezension. Das hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht, klingt, als wäre es genau mein Geschmack.

    Liebe Grüße,
    Mo

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja,

    tolle Rezension. Das Buch kommt sofort auf meine Wunschliste. Alleine der Klappentext macht richtig neugierig auch das Rätsel.
    Ich bleibe dir natürlich auch als Leserin und schaue mich bei dir noch ein wenig um :-)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Ich war genauso begeistert wie Du von diesem Buch. Die ersten beiden Bände der Reihe habe ich verpasst (und bei der Lektüre von band 3 erst mal nicht vermisst), aber die lese ich jetzt auch schleunigst nach.

    Deine schöne Rezension habe ich übrigens gleich bei meiner verlinkt.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,
    eine schöne Rezi zu einem tollen Buch! ich mag die Jan-Römer-Reihe sehr! Ich habe Deine Rezension auf meinem Blog verlinkt. Hoffe, das ist ok! :-)

    Viele Grüße
    kerstin

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei mir kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.