Mittwoch, 17. Januar 2018

~Thriller~ Marc Raabe~ Schlüssel 17~

Verlag: Ullstein

Seiten: 512

ISBN-13 9783548289137

Preis Taschenbuch: 15 Euro

Kurzbeschreibung: 


In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon vom LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt.


Meine Meinung:

Ich weiß gar nicht warum, aber ich hatte nicht zu hohe Erwartungen an das Buch, aber der Klappentext klang wirklich interessant und ich habe mich mal einfach überraschen lassen. Das ich SO begeistert bin, hätte ich gar nicht gedacht. Marc Raabe überzeugt von der ersten bis zur letzten Seite.

Gleich der Prolog macht eine Gänsehaut und bringt eine ganz düstere Atmosphäre mit sich. Gleich schon gibt es die erste Leiche und ich war sofort in einem Sog aus Spannung gefangen. Rückblickend liest man auch von früher, als Tom Babylon noch jünger war und erfährt was in seiner Jugend und auch mit Viola passiert ist. Auch hier war ich wie gefangen und konnte mich von dem Buch nicht mehr losreißen. Was es mit dem Schlüssel der toten Dompfarrerin aufsich hat war natürlich das größte Rätsel und ich war sowas von gespannt ich welche Richtung sich diese Geschichte entwickelt....ich hatte da direkt mal wieder null Ahnung.  

Das größte Rätsel war für mich allerdings Klärchen, eine Frau in einer psychiatrischen Privatklinik. Schnell war zwar klar das sie irgendwas weiß, bzw. irgendetwas mit dem Fall zu tun haben könnte, aber das wie und warum war ein großes Rätsel. Hier habe ich wirklich auch manchmal Gänsehaut beim lesen bekommen und mich teilweise gegruselt. Die Protagonisten waren in diesem Buch sowieso alle irgendwie rätselhaft und verschlossen, was nicht negativ gemeint ist sondern sich enorm auf die Spannung ausgewirkt hat, denn jeder schien irgendeine Leiche im Keller zu haben.

Irgendwann wurde dann die ganze Geschichte immer komplexer und es gab zig lose Fäden. Die Aufklärung kam dann auch nicht plötzlich und im ganzen, sondern Stück für Stück was ich gut fand, denn so konnte ich als Leser viele Überraschungsmomente genießen

 

Kommentare:

  1. Hey,

    danke für deine tolle Rezension. :) Das Buch wandert direkt auf meine Wunschliste!

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,

    deine Rezi liest sich prima, da kommt doch gleich wieder ein weiteres Wunschbuch auf die Liste.

    Liebe Grüße
    Barbara
    PS: Wenn du noch Buchinspirationen brauchst, schau doch mal hier:

    http://sommerlese.blogspot.de/2018/01/top-ten-thursday-44.html

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend :-)

    wieder eine sehr schöne Rezi von Dir! Ich finde es gerade toll, wenn man nicht soviele Erwartungen hat und dann total überrascht wird. So bin ich an meinen ersten Hoover gegangen - und war genauso geflashed ;-) Ich selbst habe von Marc Raabe noch nix gelesen, aber seine anderen Bücher sagen mir alle etwas vom Titel, ich glaube die hast Du auch alle schon gelesen oder?

    Liebe Grüße Lari

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja,

    jetzt schreibe ich noch einmal unter diesen Post.

    Ich habe dich getaggt, schau mal hier:

    Vielleicht möchtest du mitmachen.

    http://sommerlese.blogspot.de/2018/01/tag-versatile-blogger-award.html

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntagabend,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend liebe Anja,
    wow das ist ja mal ein wundervolles Buch:)
    wenn Du so begeistert bist, dann muss ich es auch auf die Wunschliste setzen.
    Herzlichen Dank für den Tipp
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Wenn du bei mir kommentierst, erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten wie z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins usw.) eventuell abgespeichert und für Statistiken z.B von Google und anderen Suchmaschinen weiterverarbeitet werden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort deines Logins etc.) abgespeichert werden.