Donnerstag, 3. August 2017

~Thriller~ Linda Castillo~ Böse Seelen~

Verlag: Fischer

Seiten: 352

ISBN: 978-3-596-29801-3

Preis Taschenbuch: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Wenn das Böse im Verborgenen lauert Der fesselnde Thriller von Spiegel-Bestsellerautorin Linda Castillo führt Polizeichefin Kate Burkholder in eine isolierte und verschwiegene Amisch-Gemeinde im Bundesstaat New York, in der der Schrecken zu Hause ist.
Der achte Fall für Polizeichefin Kate Burkholder.

Die junge Rachel Esh wird tot im Wald gefunden. Sie war fünfzehn und erfror jämmerlich. Offenbar wollte sie weg von zu Hause. Böse Gerüchte machen die Runde über diese isolierte Amisch-Gemeinde im Bundesstaat New York. Aber niemand will offen sprechen. Deshalb bittet der örtliche Sheriff Kate Burkholder um Hilfe. Allein und auf sich selbst gestellt soll sie herausfinden, was sich dort wirklich abspielt. Kate gibt sich als trauernde Witwe aus und taucht ein in eine Welt, die voller Verbrechen und Grausamkeit ist. Und in dieser Welt steht ihr der gefährlichste Kampf noch bevor: Sie muss ihr eigenes Leben retten.

Meine Meinung:

Endlich gibt es eine Fortsetzung von Kate, Tomasetti und den Amischen.

Im Prolog geht es schon ziemlich heftig los, als ein Mädchen auf dramatische Art und Weise versucht von zu Hause zu fliehen und
schon ist man wieder mitten in Kate´s Leben. Ich habe mich gefreut auch gleich wieder von ihrem Team zu lesen, denn es war alles sofort wieder total vertraut.

Diesmal wird Kate gebeten, in einer Gemeinde in New York zu ermitteln und schon wird der Leser mitten in den Fall geschmissen. Wie man es von Linda Castillo gewohnt ist, fliegt man durch das Buch und die Spannung ist durchgehend zum zerreißen gespannt. Kein überflüssiges Geplänkel und nicht eine sinnlos Seite, dieses Buch ist atmosphärisch so dicht, dass es ein wahrer Genuss ist.

Es war wieder wunderbar und unheimlich interessant in die Welt der Amischen einzutauchen und jedesmal erfährt man etwas neues über diese kleine, tolle Gemeinde. Kate ermittelt diesmal Undercover und ihr Auftrag, herauszufinden was in der Gemeinde von Bischof Schrock falsch läuft, entpuppt sich als hochgefährlich und unheimlich komplex, denn nichts ist so wie es scheint. 

Typisch für die Autorin, ist dieses Buch gespickt mit nicht zu vielen, dafür aber unheimlich großen und schockierenden Überraschungen, mit denen ich so niemals gerechnet hätte und mich kann man nicht mehr sehr oft überraschen. Die Geschichte lief irgendwann in eine Richtung, die ich interessant und unheimlich fesselnd fand und das Ende sorgt für Gänsehaut pur, denn auch hier gibt es nochmal einen großen Knall! Ein typisches liebenswertes sowie spannendes Linda Castillo Buch bei dem keine Seite überflüssig und kein Protagonist Zuviel ist. Muss man unbedingt lesen!



1 Kommentar:

  1. ohhh was für ne schöne Rezi! Ich mag die Reihe ja auch total und weiss gar nicht warum ich bei Band 2 oder 3 stehen geblieben bin *räuspert sich* Muss die unbedingt mal wieder aufgreifen, die Rezi macht mir total Lust darauf!

    glg Hufie

    AntwortenLöschen