Freitag, 10. März 2017

~Psychothriller~ Rebecca Muddiman~ Ruhe sanft, mein Kind~

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 415

ISBN: 978-3-404-17153-8

Preis Taschenbuch, 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

 
EIN VERMISSTES KIND. EINE GEBROCHENE MUTTER. EIN GESTOHLENES LEBEN.
Für Abby wird der schrecklichste Albtraum wahr: Nach einem Überfall ist ihre acht Monate alte Tochter verschwunden. Entführt von zwei fremden Männern. Trotz intensiver polizeilicher Ermittlungen bleibt Beth unauffindbar – der Fall wird ungeklärt geschlossen. Doch Abby will die Hoffnung nicht aufgeben. Fünf lange Jahre sucht sie überall nach ihrer Tochter. Und dann wird ihr plötzlich ein Flyer für eine Kindertheater-Aufführung überreicht. Auf der Rückseite eine handschriftliche Notiz: „Sie wird da sein“ ...


Meine Meinung:

Ein Buch welches mich tief bewegt hat. Abby wird unter dubiosen Umständen in einem Transporter entführt und als sie freigelassen wird ist ihre kleine Tochter spurlos aus dem zurückgelassenem Auto verschwunden. Das Drama beginnt und auch familär ist plötzlich einiges ans Licht gekommen und zu klären.

Schon nehmen die Dinge ihren Lauf, Irrungen und Wirrungen entstehen und man findet einige versteckte Leichen im Keller. Ich habe jede einzelne Seite mit Abby mitgefühlt und war mehr als einmal zutiefst schockiert. Ich habe mich sogar beim einkaufen dabei ertappt, das ich kurz geistig abwesend war und bei einem kleinen Mädchen gedacht habe, das könnte Beth sein. In so einem Moment weiss man dann einfach das man nicht nur liest, sondern auch absolut in dem Buch drinsteckt und mitfühlt und die ganze Handlung im Unterbewusstsein gespeichert ist.

Ich muss sagen, die ganze Handlung war schon sehr vorhersehbar, keine Frage. Auch wer Beth entführt hat ist sehr schnell klar. Aber dennoch war hier so eine Dramatik vorhanden und die ganzen neuen Erkenntnisse trotzdem so spannend geschildert, das man einfach lesen muss, es geht gar nicht anders, denn man will eigentlich nur das Beth endlich wieder bei Abby ist.

Hier entsteht mittendrin dann noch eine so krasse Wendung, das plötzlich alles wieder in einem neuen Licht erscheint und man einfach nur fassungslos ist.  Überraschungen gibt es noch mehr als genug und ich habe bis zur letzten Seite mitgelitten. 

Ich kann das Buch empfehlen, auch wenn ich beim lesen die meiste Zeit einfach nur traurig war. Tolles Buch, welches zum nachdenken anregt und man danach seine Kinder ganz sicher erstmal nicht mehr so schnell aus den Augen lässt!

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    ich lese eigentlich keine Psychothriller, aber der Handlungsstrang deines Buches bewegt mich dann doch und ich kann deine Gefühle komplett nachvollziehen, auch wenn ich das Buch nicht gelesen habe.
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das Buch setze ich direkt auf meine Wunschliste, denn deine Buchbeschreibung spricht mich sehr an. Thriller und Psychothriller sind auch sonst meine bevorzugte Buch-Genre.

    Lieben Gruß, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt sehr interessant! Schön beschrieben, da wächst die Buchwunschliste direkt weiter :D
    Danke!
    Liebe Grüße Nadine von http://organicbeautybabe.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Hab schon viel gutes davon gelesen! Interessente Rezi!

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    danke für die Empfehlung. Es wird Zeit für mich, wieder mal einen Thriller zu lesen. Bin immer mit Sachbüchern beschäftigt.

    Weiter so. ;-)

    Gruß

    AntwortenLöschen