Freitag, 18. August 2017

~Thriller~ Chris Carter~ Death Call~

Verlag: Ullstein

Seiten: 416

ISBN-13 9783548289526

Erschienen: 11.08.2017

Preis Taschenbuch: 10,99 Euro

Klappentext:

Tanya Kaitlin freut sich auf einen entspannten Abend. Plötzlich klingelt ihr Handy, ein Videoanruf von ihrer besten Freundin. Tanya nimmt den Anruf an, und der Alptraum beginnt: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Tanya hat eine Chance, die Freundin zu retten, hört sie von einer tiefen, unheimlichen Stimme. Sie muss nur zwei Fragen richtig beantworten. Sie scheitert - und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet. Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia haben einen neuen Fall: ein Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen ...


Meine Meinung:

...und wieder so ein typisch genialer Chris Carter Thriller, der Autor ist seinem Stil absolut treu geblieben!

Wie auch schon bei den vorhergehenden Teilen, so kommt man auch hier in keiner Sekunde zum Luft holen. Hunter und Garcia waren mir sofort wieder vertraut, als wenn sie immer da gewesen wären und sofort beginnt natürlich, typisch Carter, ein nervenaufreibender Fall. Die Grausamkeit nimmt hier unvorstellbare Dimensionen an und Knall auf Fall gab es mehr Tote als mir lieb war. Nervenkitzel pur, unglaublich viel Spannung und vor allem Hilflosigkeit begleiten den Leser durch das Buch. Ich habe mich z.B wirklich fast bis zur Aufklärung gefragt was denn hier bitte das Motiv des Täters gewesen sein soll.

Der Autor hat wieder unheimlich tolle, authentische Protagonisten geschaffen. Zwar erlaubt es einem das Buch nicht, mit den Charakteren sehr in die Tiefe zu gehen, was allerdings daran liegt das die Geschichte wahrlich an einem vorbeifliegt und es deswegen einfach nicht notwendig ist. Ich für meinem Teil konnte mich trotzdem in jeden Protagonisten (zu viele gibt es auch gar nicht) hineinversetzen und war einfach nur am mitfiebern. 

Dieser Thriller lässt dem Leser auf jeden Fall das Blut in den Adern gefrieren und hat mich so oft einfach nur sprachlos gemacht und gleichermaßen auch begeistert. Diese Mischung zwischen genialem Wahn und erschreckender, wenn auch atemberaubender Brutalität ist Chris Carter auch in diesem Buch wieder perfekt gelungen!



Kommentare:

  1. Das Buch muss ich sagen spricht mich vom Inhalt wirklich sofort an. Das erinnert mich an so ein Horrorfilm. Das Buch werde ich mir auf jeden Fall mal angucken, ich kannte es bis jetzt noch nicht :)

    Danke schön für die schöne Buchvorstellung :)


    Ganz liebe Grüße
    Wünsche dir schönes Wochenende
    Shellys Blog

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    danke für deine Rezension! Das Buch hört sich echt genial an. Ich habe gesehen, dass es ein 8. Band ist. Kann man den denn auch so lesen oder braucht sollte man die vorherigen Bände gelesen haben?

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anja,
    danke für deinen Kommentar und es freut mich sehr, dass meine Worte dich "trafen". Vom Herzen gerne.

    Das Buch klingt wirklich richtig gut und spricht auch mich an. Werde ich mir mal merken müssen. Ich glaube mein SuB wird nicht weniger.

    Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anja,

    Das Buch sehe ich zur Zeit überall und du scheinst richtig begeistert zu sein. Ich habe noch nichts von dem Autor gelesen, fällt nicht wirklich in mein Beuteschema, aber ich merke es mir mal vor. Die nächste Thrillerphase kommt bestimmt 😊

    LG Sonja Béland

    AntwortenLöschen