Samstag, 26. August 2017

~Thriller~ Andreas Gruber~ Todesreigen~

Verlag: Goldmann

Seiten: 576

ISBN: 978-3-442-48313-6

Preis Taschenbuch, Klappenbroschur: 9,99 Euro

Klappentext:

Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen ...


Meine Meinung:

ENDLICH! Ich habe eine gefühlte Ewigkeit auf dieses Buch warten müssen und war, wie man es von Andreas Gruber gewohnt ist, von der ersten Seite an in der dem Buch gefangen.

Gleich schon der Prolog ist ein absoluter Schocker und hat mir sofort Gänsehaut beschert. Sofort geht es dramatisch mit Selbstmord für Selbstmord weiter und man kommt nicht zum Luft holen. Sabine Nemez, Tina Martinelli, Sneijder...alle sind wieder mit dabei und es war, als wären sie nie weggewesen. So merkt man gleich wieder, was für ausdrucksstarke und gefestigte Protagonisten der Autor hier erschaffen hat, denn es ist, als kennt man diese wirklich.

Natürlich war absolut unklar wie die Selbstmorde zusammenhängen und natürlich habe ich mich gefragt ob es denn wirklich auch alles Selbstmorde waren. Waren in Wirklichkeit Morde geschehen? Warum blocken so viele Ermittler ab, als wenn sie von den Fällen gar nichts wissen wollen? Warum schweigt Sneijder und wer zur Hölle ist Hardy und wie steckt er in der ganzen Sache mit drin?

Ich war geschockt, perplex und völlig überrascht von so vielen Geschehnissen in diesem Buch und das beste, die ganz schlimmen Schocker, die sonst eigentlich in Büchern meist am Ende kommen, die waren hier von Anfang an hoch dosiert im ganzen Buch verteilt, mir ist hier schon ganz zeitig fast das Herz stehen geblieben! 

Jede Seite ist ein absoluter Genuss für einen Thriller Fan und ich war wirklich überrascht wie der Autor es immer wieder geschafft hat falsche Fährten zu legen und den Fall so komplex zu gestalten. Herzrasen pur auf jeder einzelnen Seite und absolut ausgereifte Charaktere, in denen jede Menge Überraschungen stecken machen "Todesreigen zu einem exzellenten  Lesevergnügen mit einem endlos langen Herzschlag Finale. Ich fand toll das auch alles lückenlos aufgeklärt wurde und natürlich gleich wieder Lust auf das nächste Buch gemacht wurde, das ich nun Dank der letzten Zeilen kaum erwarten kann!



Kommentare:

  1. Hey, ich kenne Andreas Gruber noch gar nicht ... Früher hab ich viel Thriller gelesen, jetzt eher weniger. Aber erst letzte Woche hab ich wieder einen Versuch gestartet - leider war das nix. Dein Buchtipp gefällt mir aber sehr, so werde ich es mit diesem Buch nochmal versuchen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würe aber mit dem ersten Band beginnen und nicht mit dem Vierten ;)
      LG Martina

      Löschen
  2. Huhu,

    ich lese ja wirklich selten Thriller, aber deine klingen echt immer gut :D Aber ich krieg so schnell Angst :D

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich mega toll an!

    Werd ich vl mal lesen!

    LG Danie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anja

    Ich kenne das Buch noch nicht, hört sich aber super an!

    Danke Dir für die tolle Inspiration!

    Hab einen schönen Sonntag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  5. Klingt genau nach dem, was ich mir von einem Thriller erwarte. Ich habe leider schon viel zu lange keinen mehr gelesen.

    Liebe Grüße
    Hanna von Written In Red Letters

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anja,

    Tolle Rezi! Ich habe jetzt das Gefühl, ich muss das Buch lesen 😀

    Ich habe früher viel Thriller gelesen, aber nun schon ein paar Jahre nicht mehr. Ich taste mich so langsam wieder an das Genre ran.

    Liebe Grüße
    Sonja Béland

    AntwortenLöschen
  7. Hi Anja,
    ui, das klingt wirklich sehr spannend. Ich mag es, wenn man nicht schon innerhalb der ersten 10 Seiten weiß, wie ein Buch endet, sondern wenn man zwischendurch immer mal wieder auf falsche Fährten gelotst wird.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  8. Oh ich liebe Thriller! Das klingt spanennd. :)


    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anja,
    du klingst genauso begeistert, wie ich es gewesen bin und nun heißt es wieder warten....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Andreas Gruber scheint definitiv ein Name zu sein, den man sich merken sollte.

    Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anja, das klingt mega spannend! Schön, dass du die Bücher für uns "vorliest", hat man immer eine Geschenkidee :)

    AntwortenLöschen