Donnerstag, 29. Juni 2017

~Thriller~ Tania Carver~ Du sollst nicht leben~

Verlag: List Taschenbuch

Seiten: 464

ISBN-13 9783548613512

Preis Taschenbuch: 9,99 Euro

Klappentext:

Detective Phil Brennan wird zu einem grausigen Tatort gerufen. Eine Mutter und ihr Baby wurden vor den Augen des Kindsvaters mit einer Armbrust erschossen. Dieser hatte die Wahl: entweder mit seinem eigenen Leben oder dem seiner Familie den Unfalltod zweier Menschen zu büßen. Er wählte seine Familie. Ausgerechnet diesmal ist Phil Brennan auf sich allein gestellt. Denn seine Ehefrau, Polizeiprofilerin Marina Esposito, muss sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen.



Meine Meinung:

Auf den nächsten Marina Esposito Thriller habe ich mich riesig gefreut. Hier schockieren dann auch gleich schon die ersten Seiten, als Darren, der vor einiger Zeit einen schlimmen Unfall verursacht hat, gezwungen wird zu entscheiden ob er oder seine Frau mit der gemeinsamen Tochter sterben soll. Gänsehaut und Entsetzen haben mich hier sofort in ihren Bann gezogen und ich war einfach nur gespannt wie es weitergeht.

Sofort beginnen natürlich die Ermittlungen und Phil Brennan ist so sympathisch und klug wie immer, dennoch wird natürlich erstmal im dunkeln getappt. Auch mit Marina gab es schnell ein "wiederlesen", denn sie ist an einer verzwickten und unheimlich interessanten Geschichte in einer geschlossenen Abteilung dran. Auch hier liegt alles noch im dunkeln und man kommt vor lauter Spannung und Fassungslosigkeit nicht dazu das Buch wegzulegen! Der Fall scheint immer komplexer und verzwickter und raubt dem Leser Seite für Seite den Atem. Sowohl der vorerst unbekannte Täter, als auch die Geschehnisse in der geschlossenen Abteilung haben mich in Angst und Schrecken versetzt. Ich war hier vor allem auf die unterschiedlichen Motive und auf die Entwicklung von Fiona gespannt.

Viel mehr will ich zum Inhalt auch gar nicht verraten, allerdings ist hier mal wieder nichts wie es scheint, sonst wär es ja auch langweilig. Mich haben die vielen Drehungen und Wendungen im Verlauf des Buches ab und zu fast erschlagen und einfach nur mitgerissen. Ich habe die Geschichte fast mit einem Ruck durchgelesen und für mich war es eins der besten Bücher der Autorin. Als eingefleischter Thriller Fan bekommt man bei diesem Buch alles was man braucht und sich wünscht. Für mich war dann vor allem auf den letzten Seiten nochmal packende Spannung angesagt und es gab zumindest für mich zwei "Enden". Ein abgeschlossenes und ein offenes und somit freue ich mich jetzt ganz besonders auf das nächste Buch und bin gespannt wie an den einen Teil dieser Story dann angeknüpft wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen