Samstag, 22. April 2017

~Thriller~ Paul Pen~ Das Haus in der Kakteenwüste~

Verlag: Amazon Crossing

Seiten: 384

ISBN-10: 1542045703

Preis Taschenbuch: 7,99 Euro

Kurzbeschreibung:


Der neue Thriller des Erfolgsautors von „Glühwürmchen, glüh“
Eines Tages klopft ein junger Mann an die Tür. Rose und Elmer sind alarmiert. Denn sie haben sich ein stilles Leben in der Wüste aufgebaut, mit ihren vier Mädchen. Früher waren es fünf, aber das älteste liegt nun begraben unter Sand, Steinen und den dornigen Kakteen. Die Familie hat einander, ihre verträumten Rituale und die Idylle der Abgeschiedenheit – für immer.
Etwas kommt Rose und Elmer an dem Fremden merkwürdig vor. Was, wenn er herausfindet, warum sie mit ihren Töchtern in dieser menschenleeren Einsamkeit leben? Wenn er mit diesem Wissen weiterzieht?
Das müssen sie verhindern. Um jeden Preis …


Meine Meinung:

Eine Geschichte in die man nicht irgendwie einsteigt, sondern in die man sofort vertieft ist.

Als Leser lernt man hier sofort Rose und ihre Familie kennen. Sie lebt mit ihrem Mann und den 4 Töchtern mitten in der Einsamkeit zwischen Sand und Kakteen. Jedes der Mädchen besitzt ihre ganz eigene Persönlichkeit und jede ist auf ihre eigene Weise sehr hinreißend und interessant.

Schnell wird jedoch klar, das die sympathische Familie einige kleine, schmerzhafte Geheimnisse mit sich trägt. Ich war wie gefesselt von den anfänglichen Erinnerungen und Erzählungen um und über "Edelweiß" und auch über das seltsame "Verstecken" eines der beiden Zwillinge wenn die Lehrerin kommt. Hier konnte ich mir auf nichts wirklich einen Reim machen und bin durch die Seiten geflogen um schnell zu erfahren wie es weitergeht. Dank dem tollen, lockeren Schreibstil ist das zügige Lesen hier auch absolut kein Problem.

Wie aus dem nichts nimmt die Geschichte plötzlich so an Fahrt auf, das ich nicht mehr wusste wo hinten und vorne ist. Die Geheimnisse drohen zu explodieren und Dinge die ich nie erwartet hätte kommen ans Licht. Ich war hier ganz oft schockiert und sofort haben sich schon wieder neue Ungereimtheiten ergeben, die das Buch noch spannender machen als es sowieso bis dahin schon war. 

Faszinierend war für mich der schmale Grad, den es hier zwischen absoluter Liebe und Warmherzigkeit und gleichzeitig zu eisiger Kälte gibt. Obwohl die Geschichte in größter Hitze, blendender Sonne und trockenem Sand spielt, so war die Atmosphäre doch sehr dunkel und düster und genauso muss für mich ein Thriller auch sein.

Im letzten Drittel haben sich nochmal alle Ereignisse derart überschlagen das es unmöglich gewesen ist das Buch wegzulegen. Rick, die Mädchen, die Eltern, alle waren in scheinbar ausweglosen Situationen. Der Spannungsbogen wird hier wirklich bis zum Schluss ganz oben gehalten und das Buch wird mit einem Epilog der mich zu Tränen gerührt hat, abgeschlossen.

Kommentare:

  1. hui das liest sich ja super, das stand eh noch auf meiner Interessensliste mal schauen ob ich mir das auch noch hole wenn ich mit meinen beiden aktuellen fertig bin. Klingt auf jeden Fall echt spannend - danke für die schöne Rezi! LG Lari

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt sehr interessant! Kommt ja schon fast auf Mystery raus, was du da beschreibst. Sollte ich mir auch mal anschauen!

    AntwortenLöschen
  3. Hi Anja,
    obwohl ich kein großer Fan von Thrillern bin, klingt das Buch extrem toll. So wie du darüber schreibst, hast du mich total neugierig gemacht. Vll. sollte ich doch mal wieder einen Thriller lesen - und zwar genau den!
    LG Melli

    AntwortenLöschen
  4. Den Autor kenne ich, das Buch bisher nicht. Ich leser aber super gern Thriller! Das steht jetzt aktuell auf meiner Wunschliste ganz oben! :-)

    XX

    Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab auch erst gedacht, hmm Thriller ist j so garnicht meins aber die Rezession hat mich neugierig gemacht. Ich bin ein Second Hand Buch Käufer, mal schauen ob es mir irgendwo in die Hände fällt :)

    Liebe Grüße Lia

    AntwortenLöschen
  6. Thriller sind genau mein Ding, danke für die Buchvorstellung! Eventuell verirrt es sich auch bald zu mir nach Hause :)
    LG,
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja,

    mal wieder eine super Rezension, auch wenn ich teilweise angst bekomme, weil stellenweise die Bücher meine Nerven zerstören würden :D

    Was auch interessant wäre, wenn du Sternchen am Ende vergeben würdest, damit man direkt sieht ob es dich total berührt hat oder es trotzdem ein wenig besser sein könnte :-) Vielleicht denkst du mal darüber nach?

    Ganz viele Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi <3 Ich habe da schon eine ganze Weile dran gedacht, mich aber letztendlich doch ganz klar dagegen entschieden. Denn genau wie du schon sagst, man kann dann "SCHNELL" sehen ob mir das Buch gefallen hat. Schwupps lesen danach nämlich die wenigsten noch die Rezension weil sie anhand der Sterne in etwa abschätzen können wie mir das Buch gefallen hat. Liebe Grüße <3

      Löschen
    2. Da gebe ich dir recht Anja! Ich habe selbst schon die Erfahrung gemacht, dass Sterne, Likes, oder was auch immer, für viele die eigentliche Rezension, dass eigentliche Kommentar irrelevant macht. Ah schau, vier von fünf Sterne. Scheint ein gutes Buch zu sein. Fertig! Warum sich die Mühe machen und die Rezension lesen? Der Grossteil der Menschen sind faul und auf diese Weise kann man sich "zwingen", doch etwas eigene Bemühung walten zu lassen.

      Löschen
  8. So und nach lesen der Kurzbeschreibung hätte ich nun bitte gerne sofort das Buch :D!
    Das klingt ja da schon so spannend, dass ich mir denken kann wie schwer es für mich wird, da eine Lesepause einzulegen!
    Wieder mal eine richtig tolle Empfehlung für ein Buch nach meinem Geschmack!

    Viele Grüße
    Denise von
    www.lovefashionandlife.at

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Anja,

    Deine Rezension klingt wirklich super und ich werde mir das Buch gleich einmal auf meine WuLi geben :)
    Deinen Stil wie Du deine Rezensionen schreibst, gefällt mir sehr gut.

    Herzliche Grüße,
    Manu

    AntwortenLöschen
  10. Das Buch und deine Rezension hört sich toll an :)
    Das Cover des Buches würde mich jetzt nicht so ansprechen.
    Thriller sind jetzt nicht so meine Genre was ich so leser
    aber vielleicht werde ich mir das Buch holen :)

    AntwortenLöschen