Montag, 13. Februar 2017

~Thriller~ Michael Thode~ Das stumme Kind~

Verlag: Bastei Lübbe

Seiten: 381

ISBN: 978-3-404-16988-7

Preis: 8,99 Euro

Kurzbeschreibung: 

In einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide kommen der Kinderarzt Andreas Joost und der Rechtsanwalt Thomas Wilke auf grauenhafte Weise ums Leben. Rasch ist klar, es gibt eine Verbindung zwischen den beiden Männern: Joosts Tochter Anna, ein autistisches Mädchen, das noch nie ein Wort gesprochen hat. Das Geheimnis, das die Beteiligten miteinander verbindet, führt tief in menschliche Abgründe. Und die Zeit zur Aufklärung des Falles drängt - denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen ...


Meine Meinung:


Am Anfang muss ich sagen, ging es verdammt stark los. Man lernt die beiden ersten Mordopfer und den "Eisengel" kennen und danach passieren auch knall auf Fall die Morde und man lernt die Ermittler kennen, welche ich übrigens authentisch und sympatisch fand. Dann liest man parallel zu den Ermittlungen noch von Alexa Jäger. Nun fand ich flaute das Buch ziemlich schnell ab. Ich konnte mir gleich einen Reim auf alles machen und der Schreibstil wird sehr eintönig. Dennoch habe ich (fast) gerne weitergelesen weil ich wissen wollte wie es mit Sarah, Anna usw weitergeht.  Da für mich die Spannung schnell weg war, habe ich dann auf das Ende gefiebert, aber auch das war vorhersehbar und auch leicht ettäuschend da es nicht wirklich realistisch war und für mich auch noch einige Fragen offen geblieben sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen