Dienstag, 14. Februar 2017

~Thriller~ Chelsea Cain~ Totenfluss~

Verlag: blanvalet

Seiten: 384

ISBN: 978-3-442-37857-9

Preis: 9,99 Euro

Klappentext: 

Archie Sheridan hat es mit einem neuen unberechenbaren Gegner zu tun!
Portland, Oregon. Der Willamette River ist seit Tagen ein reißender Strom, und schon mehrere Menschen sind der Überschwemmung zum Opfer gefallen. Zumindest auf den ersten Blick … denn der zweite, genauere Blick der Pathologen enthüllt, dass wenigstens eine der Toten nicht etwa ertrunken ist, sondern vergiftet wurde, bevor sie ihr nasses Grab fand. Schon bald finden die Ermittler, allen voran Archie Sheridan, weitere Opfer eines Mörders, der sich der Flut bedient, um seine Taten zu verschleiern


Meine Meinung:

Sehr gut! Nachdem das letzte Buch ziemlich viele langatmige Passagen hatte, war ich hier wieder hellauf begeistert. Spannung von vorn bis hinten mit den geliebten, "alten" Protagonisten und einigen Interessanten neuen Personen. Es ging gleich hoch her, eine erste Leiche wird in einem Fluss gefunden und bald stellt sich heraus das die Person nicht ertrunken ist. Immer mehr Leichen folgen und auch Susan ist in großer Gefahr. Mich hat hier vor allem die Geschichte um Henry sehr berührt aber auch die vielen anderen losen Fäden, die sich erst ganz am Ende zusammenfügen waren nicht ohne. Der Junge, die Obdachlosen, die Kraken usw an jeder Ecke Spannung, Gänsehaut und ein großartiger Archie Sheridan der mir hier in diesem Buch gleich noch viel Sympatischer war, was vielleicht auch daran lag das Gretchen hier wirklich nur ganz dezent mal im Hintergrund erwähnt wurde. Ich war wirklich begeistert, mehr Spannung geht fast nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen