Samstag, 11. Februar 2017

~Kriminalroman~ Nele Neuhaus~ Wer Wind sät~

Verlag: Ullstein Buchverlage

Seiten: 560

ISBN-10: 3548284671

Preis: 9,99

Kurzbeschreibung: 

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen: Ein Nachtwächter lag mehrere Tage unentdeckt in einem Firmengebäude. Schnell wird klar, es war Mord. Gemeinsam mit Oliver von Bodenstein ermittelt Pia im Umkreis einer Bürgerinitiative, die gegen einen geplanten Windpark kämpft. Dabei stoßen sie auf ein Grundstück im Taunus, das plötzlich zwei Millionen wert ist – und einen Mann das Leben kostet …


Meine Meinung:

Nachdem ich von Teil 4 so wahnsinnig begeistert war, hat mich dieses Buch leider ziemlich gelangweilt, was natürlich auch daran liegen kann das mich dieses ganze Öko Zeugs welches im Hintergrund gespielt hat einfach nicht interessiert. Auch die ganzen Charaktere fand ich diesmal nich so toll, sie waren weder spannend, noch konnte man sich in sie hineinversetzen und die Verbindungen zwischeneinander waren auch irgendwie komisch. Irgendwie hat mir diesmal einfach die Spannung gefehlt. Die privaten Hintergrundgeschichten um Pia und Oliver hingegen fand ich wieder einfach nur toll. Das Ende war für mich irgendwie offen was ich nicht so gut fand weil man nich weiss ob der Fall nun abgeschlossen ist oder nicht. Für mich leider das schwächste Buch der Nele Neuhaus Reihe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen