Samstag, 11. Februar 2017

~Kriminalroman~ Nele Neuhaus~ Eine unbeliebte Frau~

Verlag: Ullstein Buchverlage

Seiten: 384

ISBN-10: 3548608876

Preis: 9,99 Euro

Kurzbeschreibung:

Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?


Meine Meinung:

Nachdem ich mit dem letzten Teil "Böser Wolf" aus der Reihe der Autorin um Bodenstein und Kichhoff begonnen hatte, war ich natürlich verwöhnt und habe nicht zuviel von Teil 1 erwartet. Dennoch war ich sehr positiv überrascht. Der Fall beginnt sehr spannend mit gleich 2 Leichen. Viele, viele Stricke entstehen im laufe der Ermittlungen und man wird immer wieder aufs Glatteis geführt. Es gibt ziemlich viele Charaktere, aber nicht zuviele so das man den Überblick trotzdem nicht verliert. Gleichzeitig hängen so viele "Nebengeschichten" in diesem Fall mit drin, das auch immer wieder mal auf eine neue Art Spannung entsteht. Sehr schön hier finde ich die Humor/und vertrauensvolle Zusammenarbeit von den beiden Komissaren, macht immer wieder Spaß über die beiden zu lesen. Die Stricke fügen sich am Ende auch zu einem logischen Ende zusammen, dennoch war es mir persönlich etwas zu viel Wirrwar und Kuddelmuddel um die ganze Sache im Waldhof und den Jogodas...das hätte man n bissel mehr zusammenfassen können finde ich, da is einem manchmal fast schwindelig geworden. Bissel komisch fand ich auch die Sache mit der verschwunden Tochter, das war meiner Meinung nach n kleines bisschen unrealistisch weil es nicht so rüberkam das viel getan wurde um sie zu finden, im wirklichen leben wird himmel unf Hölle in bewegung gesetzt wenn ein 5 jähriges Mädchen verschwindet.Trotzdem ein Ende was man vorher nicht erwartet hätte und insgesamt ein toller Roman den es sich lohnt zu lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen