Montag, 13. Februar 2017

~Kriminalroman~ Charlotte Link~ Das Haus der Schwestern~

Verlag: blanvalet

Seiten: 608

ISBN: 978-3-442-37534-9

Preis: 9,95 Euro

Kurzbeschreibung: 

Fesselnd, abgründig, raffiniert
Westhill House, ein einsames Farmhaus im Hochmoor Yorkshires.
Ehemals Schauplatz einer wechselvollen Familiengeschichte – und jahrzehntelang Hüter eines bedrohlichen Geheimnisses. Bis eine Fremde kommt und wie zufällig die Mauern des Schweigens zum Einsturz bringt …



Meine Meinung:

Nun habe ich alle bisherigen Bücher der Autorin gelesen. Mit diesem Buch habe ich wirklich lange gewartet und wollte es eigentlich gar nicht lesen, weil ich den Klappentext langweilig und nicht so ansprechend fand. Schön das ich es nun doch gelesen habe. Zwar erwartet einen hier kein Mord, kein Nervenkitzel und keine zu hohe Spannung, dennoch liest man eine wunderbare, aufregende Geschichte die ich geliebt habe. Auf der einen Seite liest man über Barbara und ihren Mann, die im Haus der Schwestern eingeschneit sind und Eheprobleme haben ....dann findet Barbara das Manuskript von Frances, welches sie kurz vor ihrem Tod über ihr Leben geschrieben hat. Dieses Manuskript liest man zu ca 80% des Buches und es war total spannend und toll man erfährt so viele Dinge über ihr Leben, was alles geschehen ist, eine unerfüllte Liebe und vieles mehr. Ich bin total in diese Geschichte eingetaucht und als es auf das Ende zuging wusste man, hier passiert noch was. Dann wurde es kurzzeitig nochmal richtig spannend und es wartete ein trauriges aber dennoch erleichterndes Ende.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen